Punktgewinn : Spiel der vergebenen Großchancen

Eichedes Emanuel Bento (re.) gegen Lasse Jannsen.
Eichedes Emanuel Bento (re.) gegen Lasse Jannsen.

Fußball-SH-Ligist SV Eichede II trennt sich 2:2 von Flensburg 08 – und verpasst einen möglichen Sieg. Fünf Minuten vor Schluss führten die Stormarner noch 2:1. „Wir waren in der zweiten Hälfte zu verhalten“, bemängelt Coach Björn Manke.

Avatar_shz von
10. November 2013, 19:05 Uhr

Es war ein Spiel der vergebenen Torchancen – und dennoch trennten sich der SV Eichede II und Flensburg 08 mit 2:2 (2:1). Obwohl der Aufsteiger in die Fußball-SH-Liga zur Halbzeit noch in Führung lag, zeigte sich Trainer Björn Manke zufrieden: „Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung. Wir waren in der zweiten Hälfte einfach zu verhalten.“

Kaum war das Spiel angepfiffen, da musste SVE-Keeper Julian Barkmann bereist das erste Mal hinter sich greifen. Nach einem haltbaren Torschuss von Lukas Linhardt rutschte der Ball dem Schlussmann durch die Hände (2.). Die junge Regionalliga-Reserve präsentierte sich einfallslos, zeigte große Schwächen im Passspiel und Spielaufbau. Die wenigen erspielten Tormöglichkeiten vergaben Maximilian Salhi (14., 24.) und Co. kläglich. Auch die SVE-Abwehrreihe hatte schon bessere Tage und große Probleme. Erst fünf Minuten vor dem Seitenwechsel fand die Manke-Elf besser ins Spiel und glich durch einen Volleyschuss von Emanuel Bento aus (40.). Auf das Tor folgte eine Sturmphase beider Teams, bei der Eichede nach einem Foul an Lucas Hallmann per Elfmeter das 2:1 durch Leo Seiler erzielte (44.).

Nach dem Wiederanpfiff wurde das Spiel zur Partie der vergebenen Torchancen. Besonders Flensburg vergab eine Vielzahl an Möglichkeiten. Der eingewechselte Mergim Kuci (48., 50., 62., 77.) und Nicholas Holtze (75.) trafen beide Aluminium, die Bande neben dem Tor oder SVE-Torwart Barkmann. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff folgte letztlich der Ausgleich. „So kurz vor Schluss ist das natürlich etwas ärgerlich“ sagte Manke.

SV Eichede II: Barkmann – Heitbrock, Seiler, Schubring, Leu– Hinkelmann, Röbl – Hallmann (83. Kreimer), Jürgensen, Salhi (74. Havemann) – Bento.

Flensburg 08: Lamps – Oglou, Jannsen, Schmidt, Siefert – Linhardt (46. M. Kuci), Lohner, Danschke, Yildirim (69. R. Kuci) – Barth, Holtze.

SR: Becker (Segeberg). – Z: 50.

Tore: 0:1 Linhardt (2.), 1:1 Bento (40.), 2:1 Seiler (44., Foulelfmeter), 2:2 Danschke (85.).

Rote Karte: Schubring (86., wegen Notbremse).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen