zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

24. Oktober 2017 | 05:50 Uhr

Lebensretter : Spenderblut für Krebstherapie

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Bedarf an Blutkonserven ist hoch, doch die Bereitschaft zu spenden, lässt zu wünschen übrig. Als kleines Dankeschön gibt es vom DRK eine Picknickdecke

19 Prozent des gespendeten Blutes wird von den DRK-Blutspendediensten für die Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt. Da hier jeder Tag zählt, sollten immer für alle Blutgruppen genügend Blutpräparate zur Verfügung stehen. Noch bevor es zu einem richtigen Engpass kommt, bittet der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost daher mit Nachdruck um mehr Beteiligung an den Spendeterminen.

Jede Blutspende wird beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in ihre Bestandteile aufgetrennt, um möglichst für bis zu drei Patienten lebensrettende Präparate daraus zu gewinnen. Die bekanntesten Blutpräparate sind rote Blutkörperchen, Blutplättchen und Plasma.

Mit zwölf Prozent Bedarf steht die Behandlung von Unfallverletzungen übrigens erst an dritter Stelle, denn mehr Blut wird therapeutisch eingesetzt für Patienten mit Herzerkrankungen und solche mit Magen- und Darmerkrankungen. Dafür werden jeweils 16 Prozent des Spenderblutes benötigt.
Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Blutspenderfamilie wächst, und dass aus Erstspendern Mehrfachspender werden. Als Dankeschön für das Engagement der Blutspender gibt es ab dem 16. September auf allen DRK-Blutspendeterminen in Schleswig-Holstein und Hamburg eine praktische Outdoor-Decke, zum Beispiel für ein Picknick im Altweibersommer.

Wer darf Blut spenden? Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 71. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell auf dem Termin geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von zwölf Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Zur Blutspende ist der Personalausweis mitzubringen.

>Weitere Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem deutschen Festnetz).

Heute: 16 bis 19.30,

Tangstedt, Bürgerhaus Rade
Rader Weg 192

Mittwoch, 4. September,

14 bis19.30 Uhr, Bargteheide, Hilfszentrum, Alter Sportplatz 8

Donnerstag, 5. September,
15.30-19.30 Uhr, Elmenhorst
Mehrzweckgebäude,
Schulstr. 3 A

Sonntag, 8. September,
13. bis17, Bad Oldesloe
Schule am Kurpark
Am Kurpark 16


Montag, 9. September,
15.30-19.30 Uhr, Grosshansdorf, DRK Haus Papenwisch,
Papenwisch 30

Donnerstag, 12. September,
15 bis 19.30 Uhr,

Reinbek, Jürgen-Rickertsen-Haus, Schulstr. 7

Freitag, 13. September,
15 bis 19.30 Uhr, Reinbek
Jürgen-Rickertsen-Haus,
Schulstr. 7

Freitag, 13. September,
11 bis15 Uhr, Trittau, Feuerwache & DRK-Sozialstation, Rausdorfer Str. 5

Montag, 16. September,

16 bis 20 Uhr, Lütjensee Grundschule, Hamburger Str.

Mittwoch, 25. September,
15.30 bis 19.30 Uhr, Glinde
Marcellin-Verbe-Haus, Markt

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen