Bad Oldesloe : Spendenparlament sucht neue Geldgeber

Falk König (3.v.l.) vom Oldesloer Spendenparlament verteilte acht Schecks an die Vertreter sozialer Einrichtungen. Shelden, Till und Niklas vom Kinderhaus freuen sich.
Falk König (3.v.l.) vom Oldesloer Spendenparlament verteilte acht Schecks an die Vertreter sozialer Einrichtungen. Shelden, Till und Niklas vom Kinderhaus freuen sich.

Der Verein hat mehr als 5000 Euro ausgeschüttet, doch langfristig steht das auf der Kippe, denn das Spendenparlament verliert Mitglieder.

shz.de von
02. Juni 2015, 12:42 Uhr

Diese Summe kann sich sehen lassen: 5825 Euro schüttete das Spendenparlament in seiner ersten Arbeitssitzung 2015 an acht soziale Einrichtungen in der Kreisstadt aus. Gefördert wurden der Verein Initiative mit 515 Euro für einen Selbstverteidigungskurs, die Hospizbewegung mit 350 Euro für ein Roll-up-Werbebanner, der Verein Schanze mit 2000 Euro für den Kellerumbau und der Volleyball Club mit 1000 Euro für eine Sportnachsorge für übergewichtige Kinder. Der Schachverein Oldesloe bekam einen Scheck über 250 Euro als Zuschuss für eine Fahrt zum Jugendwettbewerb. Der Kinderschutzbund konnte sich mit einem Scheck über 410 Euro eine Kletterwand und ein Schwungtuch zulegen. Der VfL Oldesloe erhielt 1000 Euro zur Förderung beitragsfreier Mitgliedschaften für Flüchtlinge. Und der Verein Frauen helfen Frauen möchte mit 300 Euro Ausflüge bezuschussen. „Wir hoffen, dass noch mehr Spender zu uns stoßen, denn das Spendenparlament leidet an Mitgliederschwund“, sagt Falk König vom Vorstand. Der Rückgang auf nunmehr 104 Mitglieder sei auch der Altersstruktur geschuldet. Die nächste öffentliche Sitzung findet im November statt. Anträge können bis zum 30. September an das Spendenparlament, Markt 5, Bad Oldesloe gestellt werden. Mehr unter www.oldesloer-spendenparlament.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen