Travenbrück : Sonntagskonzerte

Die Klosterkirche Nütschau, Ort der Besinnnung und an Sonntagen auch Ort erlesener Konzerte.
Die Klosterkirche Nütschau, Ort der Besinnnung und an Sonntagen auch Ort erlesener Konzerte.

Klosterkirche Nütschau lädt zu einigen Sonntagskonzerten ein.

shz.de von
12. Oktober 2018, 14:08 Uhr

Die Klosterkirche Nütschau bietet immer wieder den Rahmen für eindrucksvolle Sonntagskonzerte.

>An diesem Sonntag, 14. Oktober, um 15 Uhr heißt das Motto: „Praise God, praise the Lord. He is always close to you“. Es handelt sich um ein Konzert mit dem Nusser Gospelchor unter der Leitung von Susanne Dieudonné (Ratzeburg). Das Repertoire des „Nusser“ Gospelchors umfasst Gospelsongs, Spirituals und viele afrikanische Lieder mit Trommelbegleitung, bei denen das Temperament der Sängerinnen und Sänger hervorragend zum Ausdruck kommt.

Susanne Dieudonné ist in ihrer Arbeit als Chorleiterin genauso leidenschaftlich und lockt aus ihrem Chor die größtmögliche Freude zur kunst- und kraftvollen Gestaltung der Lieder hervor. Sie wird bei diesem Konzert auch als Solistin zu hören sein. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden erbeten.

>Am Sonntag, 28. Oktober, ebenfalls um 15 Uhr steht das Sonntagskonzert in unter dem Motto: „O Pastorella cara“ - fröhliche und geheimnisvolle Klänge aus musikalischen Schatzkisten des Abendlandes. Es musizieren Lutz Kirchof (Laute), Martina Kirchhof (Viola da Gamba), Weilburg

Der erste Teil des Konzerts beginnt mit fröhlichen, farbenreichen Tänzen, Fantasien und Liedern aus der Renaissance und dem Frühbarock. Lutz Kirchhof spielt auf einer 19-saitigen Renaissance-Laute, Martina Kirchhof wird auf einer Division-Viol zu hören sein. Danach kommen Werke aus der Barockzeit und frühen Klassik, die Lutz und Martina Kirchhof mit der 24-saitigen Barocklaute und auf der kleinsten Viola da Gamba, dem Pardessus de Viole zum Klingen bringen werden. Der Eintritt ist frei.

>Mehr Information im Haus St. Ansgar Travenbrück, Telefon (04531) 5004-140.
www.kloster.nuetschau.de




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen