zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Sonnenschein, Swingmusik und Stadtfestinfos

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Tausende Besucher kamen zum verkaufsoffenen Sonntag in die Oldesloer Innenstadt.

Das war ein Auftakt nach Maß für die neue Kombination aus Interessengemeinschaft Handel und dem Verein „Wir für Bad Oldesloe“. Zum ersten mal präsentierte „Wir“ als verantwortlicher Veranstalter den verkaufsoffenen Sonntag in der Fußgängerzone, der dank schönstem Frühlingswetter tausende Besucher anlockte.

Zugegeben, sehr viele neue Ideen waren nun noch nicht in diese erste Auflage des neuen Teams eingeflossen, aber hier und da war schon zu erkennen, dass immer mehr Kaufleute an der Aktion teilnehmen. Hinzu kamen zahlreiche Stände und ein Kinderkarussell auf der Hude. Ein Problembereich blieb – trotz gutem gastronomischen Angebots – der Marktplatz, der einfach zu groß zu sein scheint, um komplett bespielt werden zu können. So wirkte er erneut irgendwie leer, was in der Mitte der Gesamtveranstaltung auf diesem zentralen Platz bei vielen Passanten einen komischen Eindruck hinterließ. Hier wird zu prüfen sein, ob vielleicht eine Marktplatzfüllende Veranstaltung parallel verlaufen kann. „Insgesamt finde ich, dass wir einen schönen verkaufsoffenen Sonntag hatten und ich habe sehr viel positives Feedback bekommen“, sagt Marco Schmidt, der sowohl im Wir-Verein als auch in der IG Handel aktiv ist.

Die Oldesloer Bühne hatte einen Stand zum „50-jährigen Jubiläum des Vereins“ präsentiert. Dort konnten sich die Passanten auch auf einer Grußwand verewigen. Der Kaktus präsentierte sich genau wie alle vier Bürgermeisterkandidaten, die somit den sonnigen Wochenendausklang nutzten, um die heiße Phase des Kampfes um das Rathaus einzuläuten. Gewählt wird am 5. Juni.

Das Stormarner Tageblatt präsentierte sich als Medienpartner des Stadtfests gemeinsam mit der organisierenden Agentur Tiedemann Art Productions und der Klangstadt–Musikinitiative auf der Hude. „Wir haben die Gelegenheit genutzt, um das Programm zu präsentieren, Fragen zu beantworten und einfach mal den Oldesloern zu zeigen, wer wir sind und was wir so vorhaben. Es gab sehr viele interessante Gespräche“, so Miriam Saykowski von der Agentur. Direkt neben ihrem Stand zeigte die Marching Band Stormarn Magic ihr Können mit einer öffentlichen Probe.

„Ich fand es gut, dass neben den ehrenamtlichen Vereinen und den Standbetreibern dieses Mal auch viele Geschäftsleute vor oder in ihren Läden Aktionen auf die Beine gestellt haben. Das ist ein positives Signal. Darauf können wir aufbauen.“, so Marco Schmidt. Im Vorwege hatte er bereits betont, dass er sich wünschen würde, dass noch mehr Kaufleute aktiv in der Vorbereitung und Durchführung das Ruder übernehmen. „Wir machen das alle ehrenamtlich neben unserem eigentlich Job. Da bin ich ganz ehrlich, dass die Vorbereitung so eines Events nicht ohne ist“, sagte Schmidt bereits in der Planungsphase. Spannend wird der Blick in die Zukunft des verkaufsoffenen Sonntags auch, weil der Wir-Verein angekündigt hat, nur ein Jahr als Veranstalter einzuspringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen