zur Navigation springen

Ahrensburg : Sieben Verletzte bei Frontalunfall in Stormarn

vom

Auf der ehemaligen B75 wischen Ahrensburg und Volksdorf sind ein Mini und ein Kombi zusammengeprallt. Sieben Menschen wurden dabei verletzt.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2017 | 12:53 Uhr

Ahrensburg | Bei einem Verkehrsunfall sind am Samstagvormittag auf der L82, der ehemaligen, B75 sieben Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Zwischen Ahrensburg und Hamburg-Volksdorf waren auf der regennassen Straße zwei Autos frontal zusammengeprallt. Ein Kombi schleuderte danach gegen einen Baum, ein Mini landete in der Böschung.
 

 


Die Fahrer beider Fahrzeuge waren in den Unfallwracks eingeklemmt. Feuerwehrleute holten sie mit schwerem Gerät heraus. Einer der Schwerverletzten wurde danach mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Alle anderen Verletzten wurden nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Auf Grund der Lage hatte die Leitstelle neben den drei Ahrensburger Ortsfeuerwehren ein Großaufgebot von weiteren Rettungskräften und zwei Rettungshubschrauber zum Einsatzort geschickt. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Während der aufwändigen Rettungs- und Bergungsarbeiten hatte die Polizei die Straße in beide Fahrtrichtungen für längere Zeit voll gesperrt.

Im Einsatz waren. FF Ahrensburg, FF Ahrensfelde, FF Wulfsdorf, Rettungsdienst mit Notarzt, zwei Rettungshubschrauber, Technische Einsatzleitung (TEL), Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, SEG Stormarn und die Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert