Menschen des Jahres 2013 : „Sie alle sind Gewinner“

Fröhliche Runde: (v. li.) Siegerin Elke Heilsberger, Redaktionsleiter Dr. Rüdiger Klaus Schwarz, Karin Hoffmann und Joachim Wergin.
1 von 2
Fröhliche Runde: (v. li.) Siegerin Elke Heilsberger, Redaktionsleiter Dr. Rüdiger Klaus Schwarz, Karin Hoffmann und Joachim Wergin.

Elke Heilsberger gewinnt Abstimmung bei „Menschen des Jahres“ im Stormarner Tageblatt. Die Anzahl der abgegebenen Stimmen konnte gegenüber dem Vorjahr verdoppelt werden.

Andreas Olbertz. von
28. November 2013, 21:05 Uhr

„Es gibt nicht den Gewinner, sondern Sie alle sind Gewinner“, sagte Ralf Höpfner, Pressesprecher der Flensburger Brauerei gestern Abend bei der Verleihung des Titels „Menschen des Jahres 2013“. Karin Hoffmann aus Bad Oldesloe, Joachim Wergin aus Großhansdorf und die Bargteheiderin Elke Heilsberger waren von der Redaktion des Stormarner Tageblatts nominiert worden. Die Leser hatten die Qual der Wahl. „Ganz viele Freunde haben auf den verschiedensten Wegen für ihre Kandidaten gestimmt – in diesem Jahr deutlich mehr als noch 2012“, erklärte Stormarner-Tageblatt-Redaktionsleiter Dr. Rüdiger Klaus Schwarz: „Das zeigt, die Kandidaten wurden von den Lesern angenommen.“

Joachim Wergien engagiert sich seit mehr als 40 Jahren im Vorstand des Heimatvereins, betreut eine Wandergruppe und ist Mitherausgeber und Autor des Stormarner Jahrbuchs. Karin Hoffmann hat in der Oldesloer Fußgängerzone eine Bücherzelle realisiert und engagiert sich in der Kommunalpolitik. Elke Heilsberger ist in der Theatergruppe des Bargteheider Verschönerungsvereins aktiv. Seit vielen Jahren inszeniert sie Weihnachtsmärchen mit Laiendarstellern und führt junge Menschen ans Theaterspielen heran.

„Sie alle haben eindrucksvoll gezeigt, mit welcher Tatkraft Probleme zu Lösungen gewandelt werden – Lösungen die innerhalb unserer Gesellschaft notwendig sind“, hob Höpfner hervor.

Kreispräsident Hans-Werner Harmuth hielt die Laudatio: „Es liegt an Menschen wie Ihnen, dass die Bewohner den Kreis Stormarn so akzeptieren und sich hier wohl fühlen. Die Gemeinschaft braucht Menschen wie Sie.“

Der Chefredakteur der sh:z Online-Medien, Joachim Dreykluft, betonte, dass im Redaktionsalltag nicht nach guten oder schlechten Nachrichten unterschieden werde. Es gehe vielmehr um spannende, interessante, fesselnde Neuigkeiten und Geschichten. Das seien leider sehr oft schlechte Nachrichten. Um so schöner sei es, dass bei der Aktion Menschen des Jahres ausschließlich die positiven Botschaften im Mittelpunkt ständen. Die unterschiedlichen Wege über die abgestimmt werden

konnten, das sei für ihn als Onliner besonders faszinierend, böten den Lesern zahlreiche Möglichkeiten der Rückmeldung.

Stormarner Tageblatt-Redaktionsleiter Rüdiger Klaus Schwarz moderierte eine kleine Talkrunde mit den Kandidaten. Dabei erzählte Karin Hoffmann, dass sie noch zahlreiche weitere Ideen habe, um die Bücherzelle zu einem Teil einer „Kulturmeile“ in der Innenstadt werden zu lassen. Frei reden zu können, ist Elke Heilsberger wichtig: „Das habe ich früher nicht gekonnt, deshalb möchte ich es den Gören gerne beibringen.“ Und Joachim Wergin verriet, dass seine Frau anfänglich über sein Engagement für den Großhandorfer „Waldreiter “ gar nicht glücklich war. „Inzwischen hat sie sich damit angefreundet.“

Die Wahl der Leser fiel auf Elke Heilsberger. Sie wird Stormarn am 31. Januar beim Landesentscheid „Menschen des Jahres“ vertreten. „Für diese Abstimmung sollten jetzt alle ihre Kräfte bündeln“, riet Ralf Höpfner.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen