zur Navigation springen

Reinbeker Schloss lädt ein : Seltenes Stück im Gottorfzimmer

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein sechsflügeliger Wandschirm, entstanden um 1700, ist eindrucksvoll restauriert worden.

shz.de von
erstellt am 04.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Schon seit Jahren stand der historische Wandschirm im Gottorfzimmer des Reinbeker Schlosses. Die einst anmutigen Motive hatten im Laufe der Jahrhunderte ihre farbige Leuchtkraft verloren. Im Frühjahr sah ein Experte im Rahmen einer Schlossbesichtigung das unauffällige Einrichtungselement und empfahl dringend: „Dieser Wandschirm sollte sachkundig gereinigt und aufgearbeitet werden.“

Dann sprangen die „Freunde des Schlosses Reinbek“ ein. Nun ist der sechsflügelige Wandschirm – eindrucksvoll restauriert – wieder im Schloss eingetroffen. Stolz präsentierte der Vorstand das Ergebnis der Arbeit einer renommierten Werkstatt in Nordrhein-Westfalen.

Der Wandschirm, der um 1700 hergestellt wurde, zeigt eine sich mehrfach wiederholende naturalistische Darstellung einer Jagdszene unter hohen Bäumen vor dem Hintergrund eines prächtigen Schlosses. Das Besondere des Stückes liegt im Material der Bezüge und in der Art ihrer Herstellung. Die sechs Felder bestehen aus insgesamt 18 ledernen Paneelen, die kunstvoll erhaben gearbeitet, bemalt und dann zu Bildern zusammengefügt wurden. Ursprünglich dürften sie Teil einer seltenen, Anfang des 19. Jahrhunderts zu diesem Paravent umgearbeiteten Wandbekleidung in einem Jagdschloss gewesen sein. Wegen ihrer schimmernden Oberflächen werden solche Tapeten als Goldledertapeten bezeichnet.

Neben dem Schönen wurde auch das Nützliche nicht vergessen. Das Schloss-Team erhielt einen volltönenden, transportablen Gong, mit dem der Beginn von Veranstaltungen oder das Ende der Pausen markant angekündigt werden können.

Es ist eine schöne Tradition, dass die Schlossfreunde die Adventszeit mit einer Harfen-Matinée im Festsaal des Schlosses eröffnen. Den festlichen Auftakt gestaltet am 1. Advent – 30. November, 11 Uhr – im Festsaal von Schloss Reinbek das hochkarätige Ensemble Obligat.

Andreas Mildner (Harfe), Imme-Jeanne Klett (Flöte), und Boris Faust (Bratsche) spielen Werke von Jean-Marie Leclair, Carl Philipp Emanuel Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Marcel Tournier und Claude Debussy.

>Karten zu 15 Euro an der Theaterkasse im Sachsenwald-Forum .







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen