zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. August 2017 | 23:51 Uhr

Seiltanz, Wildwurst und Jagdhornblasen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Schlemmen, Schlendern und Staunen beim Oldesloer Kurparkfest

Nach einem kurzen aber heftigen Regenschauer kurz nach der Eröffnung des Kurparkfests, der den Zeitplan des Bühnenprogramms etwas durcheinanderwirbelte, herrschte für den Rest des Festes eitel Sonnenschein. Die Veranstalter der alljährlichen Traditionsveranstaltung in Oldesloes größter Grünanlage waren zufrieden mit der Resonanz. „Natürlich könnten es noch mehr Besucher sein, aber wir haben an diesem Wochenende auch viele andere Veranstaltungen, wie etwa das Karpfenfest in Reinfeld“, sagte Hans Jochim Stolten von der Kurpark AG, die wieder ein tolles Programm auf die Beine stellte. „Nur die Angler sind leider nicht gekommen“, bedauerte Stolten.

Dafür hörte man die Jagdhornbläser des Kreisjagdverbands umso lauter, die am Ufer des Salzteichs ihre verschiedenen Jagdsignale vorführten. Jede Menge ausgestopfte Wildtiere ließen sich bewundern und auch streicheln. Viele Besucher ließen sich am Jägerstand die leckere Bratwurst aus Wildschwein- und Damwildfleisch schmecken. „Leider finden nur noch wenige Besucher den Weg nach hier unten an den Salzteich, denn der Kurpark hat hier mehr Urwald- als Parkcharakter“, meinte Hans Jochim Stolten. Einige Familien mit Kindern ließen sich per Kutsche durch den Kurpark fahren - und zwar kostenlos, dank Kurpark AG, die die Kutschfahrten sponserte.

Mittelpunkt des Kurparkfests war wie in den Vorjahren das abwechslungsreiche Bühnenprogramm auf der Kurparkbühne. Dort wechselten sich die Darbietungen der vielen Vereine ab, von der Kung Fu Schule Tian Xia über die Ballettschule Lingua Quieta bis zum Platzkonzert des Feuerwehr-Musikzugs und dem Oldesloer Shantychor. Die Rotarier boten Bier und das Haus zum Kurpark Kaffee und Kuchen an.

„Wir vermissen hier ein wenig die Kinder“, sagte Wiebke Finck vom Mehrgenerationenhaus Oase, das eine Bemalaktion von Stoffbeuteln anbot. Dafür liefen auffallend viele Hunde über die Kurparkwiese, was oft von lautem Kläffen begleitet war und einige Besucher nervte. „Ist das heute hier ein Hundetreff, oder was?“,fragte eine Besucherin. Ja, Hundetreff war auch.

Mau fiel der geplante Kinderflohmarkt aus. Nur die Geschwister Philipp und Sophie verkauften gebrauchtes Spielzeug unter einer Wetterplane.

Ein Highlight war die Lübecker Seiltänzerin Ea Paravicini, die viel Beifall für ihren clownesken Tanz auf dem Seil bekam.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2015 | 15:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen