Seevermessung und Wracksuche

Oder sah das Schiff so aus? Die „Adler von Lübeck über dem Portal der Schiffergesellschaft in der Hansestadt.
Oder sah das Schiff so aus? Die „Adler von Lübeck über dem Portal der Schiffergesellschaft in der Hansestadt.

23-7418794_23-54686320_1377268979.JPG von
12. November 2018, 16:14 Uhr

Der Nautische Verein zu Lübeck (NVL) lädt am Donnerstag, 15. November, zum Vortrag „Moderne Seevermessung und Wracksuche in der Ostsee“ mit dem Technischen Regierungsdirektor Thomas Dehling, Abteilungsleiter Nautische Hydrographie des BSH in Rostock, um 19 Uhr in die Schiffergesellschaft ein. Was ist denn Hydrographie? Und was macht ein Hydrograph? . Sie vermessen die Wassertiefen, suchen Wracks und andere Objekte, untersuchen den Gewässergrund und das Wasser darüber. „Nur durch genaue Kenntnis der Untiefen und Hindernisse können sichere Schifffahrtswege festgelegt und instandgehalten werden“, so Dehling. Welche modernen Verfahren in der Ostsee angewendet werden, um die Tiefen auszuloten und Unterwasserhindernisse zu finden, wird Dehling in der Schiffergesellschaft erläutern. Im Anschluss wird diskutiert. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen