zur Navigation springen

Zwischen Barsbüttel und Stapelfeld : Sechs Verletzte bei schweren Unfällen auf der A1

vom

Kurz hintereinander kracht es auf der A1 zweimal. Bei einem Unfall wird eine Frau schwer verletzt.

Barsbüttel | Bei zwei schweren Unfällen wurden auf der Autobahn 1 zwischen Barsbüttel und Stapelfeld am Montagvormittag eine Autofahrerin schwer und fünf weitere Autofahrer verletzt.

Die beiden Unfälle ereigneten sich unabhängig voneinander rund 300 Meter vor der Abfahrt Stapelfeld. Ein Opel war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler gekracht. Ein Mercedes-Kombi wurde von einem Lastwagen gerammt und komplett zerstört. Die Leitstelle hatte ein Großaufgebot von Rettungskräften zur Einsatzstelle geschickt. Neben den Freiwilligen Feuerwehren, aus Barsbüttel, Stemwarde und Glinde waren zahlreiche Rettungswagen, Notärzte, der Leitende Notarzt und die Technische Einsatzleitung Rettungsdienst an der Unfallstelle eingesetzt.

Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten führte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Dadurch kam es zu einem rund acht Kilometer langen Stau bis zum Autobahnkreuz Hamburg Ost zurück. Die Ursachen für die beiden Unfälle sind noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 05.Dez.2016 | 11:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert