Schüler spenden für Flüchtlinge

Ein Infostand der Schüler der SLG
Foto:
1 von 1
Ein Infostand der Schüler der SLG

shz.de von
24. November 2015, 12:17 Uhr

Das Sportprofil des 13. Jahrgangs der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule Ahrensburg (SLG) hat sich in den vergangenen Wochen im Wirtschaft- und Politik-Unterricht eingehend mit der Flüchtlingssituation in Deutschland beschäftigt.

Dazu hat sich jeder Schüler eine These überlegt wie: „Flüchtlinge werden in kleinen Dörfern besser integriert als in großen Städten“, „Die Kriminalität wird sich durch den steigenden Ausländeranteil deutlich erhöhen“ oder „Flüchtlinge helfen uns im Hinblick auf den demographischen Wandel“. Diese Thesen wurden entweder bestätigt oder halt widerlegt. „Daraufhin haben wir in unserer Projektwoche ein Info-Café auf Märkten und in der Schule veranstaltet. Dort wurden unsere Plakate ausgestellt und kleine Leckereien wie beispielsweise Kuchen und Kaffee, angeboten“, berichten die engagierten Schüler der SLG.

Der gesamte Erlös von Einnahmen und Spenden ging an die Organisation „Flüchtlingshilfe Ahrensburg. 912 Euro konnten übergeben werden. „Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen und hatten die Möglichkeit, in Bezug auf die Problematik mit anderen Bürgern zu diskutieren.“ „Diese Wochen haben uns gezeigt, dass die Auseinandersetzung unvermeidlich ist und sich jeder mit dem Thema beschäftigen sollte, damit man Fremdenfeindlichkeit und Missverständnisse aus der Welt schafft“, ziehen die Schüler ihr Fazit nach der gelungenen Aktion.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen