Standpunkt : Schreckens-Szenario

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
24. Juni 2016, 12:13 Uhr

St. Jürgen ist am Ende. Der Vorstand hat sich verzockt und die Karre so tief in den Dreck gefahren, dass von einer geordneten Rettung keine Rede mehr sein kann. In größter Not soll die Stadt mal eben einspringen und die Stiftung vor der Insolvenz retten, damit das Heim noch abgewickelt werden kann. Vermutlich werden alle anderen Schuld sein, nur nicht der Vorstand. Fakt ist aber, dass der Stiftungsvorstand immer wieder größten Wert auf seine Eigenständigkeit gelegt hat, sich lange weigerte, Politik auch nur zu informieren und bis zuletzt nicht an Gesprächen über alternative Nutzungsformen teilgenommen hat. Jetzt haben wir den Salat. Hoffentlich lässt sich noch was retten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen