So schmeckt der Sommer : Schon reif und echt lecker!

Anna-Katharina Soltau präsentiert eine wunderbare Erdbeertorte
1 von 3
Anna-Katharina Soltau präsentiert eine wunderbare Erdbeertorte

Die Frucht aus dem Folientunnel: Die Landwirtschaftskammer lud zum Auftakt der Erdbeersaison auf Hof Soltau ein

shz.de von
05. Mai 2015, 10:00 Uhr

Die Erdbeer-Saison ist eröffnet. Gestern präsentierten Landwirt Bastian Soltau und der Präsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Claus Heller, die ersten reifen Früchte auf dem Hof Soltau in Stemwarde. Durch eine so genannte „Verfrühung“ ist die frühe Ernte, als Pendant zur Spargelzeit, möglich. In Tunneln werden die leckeren Früchtchen angebaut und ab Mitte März mit Folien und Vlies abgedeckt.

„Wir nutzen die ersten Sonnenstunden, die es in diesem Jahr schon reichlich gab. Die Sonne erwärmt die Pflanzen und den Boden im Tunnel viel schneller. Das lässt die Erdbeeren reifen. Durch die nächtliche Kühle bleiben die Früchte trotzdem fest“, erklärt Bastian Soltau. Das Verfahren schützt auch vor Insekten und Frost.

Schon im Spätherbst beginnt die Arbeit mit dem Aufbau der Tunnel, die im Winter geschlossen werden. Wird es im späteren Frühjahr zu heiß, muss gelüftet werden. Zudem gibt es auch Freilandware. Auf zwei Hektar baut Soltau Erdbeeren an, in ganz Schleswig-Holstein wird auf 1000 Hektar geerntet. Neben der speziell für den Tunnel gezüchteten Frühsorte „Flair“ und der etablierten Sorte „Honeyone“ hat Soltau auch eine später reife Pflanze angebaut, die gemeinsam mit den Heidelbeeren reif ist. „Aber im Juli/August ist die Saison zu Ende“, erklärt er.

Die gesamte Ernte ist zehn Tage früher dran als im Vorjahr. „Der Winter war mild, es gab keine Frostschäden. Daher erwarten wir eine überdurchschnittliche Ernte“, sagt Kammerpräsident Claus Heller. Das frühe heimische Angebot komme den Wünschen der Verbraucher entgegen. Er verwies auf die geringe Kalorienzahl (100g Erdbeeren haben 32 Kalorien) und den hohen Vitamin C Gehalt: „Etwa sechs Erdbeeren reichen, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C zu decken“, betont Heller.

Sorgen macht dem Landwirt Bastian Soltau die Arbeitszeitenregelung. „Viele unserer polnischen Pflücker nehmen ihren Jahresurlaub, um bei uns zu arbeiten. Die verstehen nicht, dass sie früher Schluss oder tageweise Pause machen müssen“, meint Soltau. Es gebe eben heiße Tage, an denen mehr, und Regentage, an denen weniger gearbeitet werden müsse. Um den Bestimmungen zu entsprechen, muss Soltau jetzt mehr Pflücker beschäftigen. Bis jetzt ist der Preis trotzdem stabil. Eine 500- Gramm-Schale kostet wie im Vorjahr 3,95 Euro. Ob es im Laufe der Saison noch Preisanpassungen geben wird, ließ Soltau offen.



Auf dem Hof Soltau wird seit 1982 Spargel, seit 1985 Blaubeere und seit 1990 die Erdbeere angebaut.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen