Großhansdorf : Schnell nochmal zum Friseur ...

unfall025
1 von 2

Mit dem Caddy durch die Fensterscheibe in den Friseursalon. Der Fahrer könnte Gas und Bremse verwechselt haben.

shz.de von
09. März 2017, 14:56 Uhr

Ungewöhnlicher Unfall in der Gemeinde Großhansdorf: Beim Ausparken machte ein VW Caddy plötzlich einen Satz nach vorn und krachte in das Schaufenster eines Friseursalons. Das Fahrzeug blieb an einem Heizkörper stecken.

„Eine Mitarbeiterin des Salons wurde durch herumfliegende Glassplitter leicht verletzt. Sie steht unter Schock und dachte, dass das Auto sie überfährt“, sagte die Inhaberin Inga Zimmermann leicht verdattert. Der Friseursalon gleicht einem Trümmerfeld. Im Inneren des Gebäudes entstanden erhebliche Schäden. Regale fielen um und hatten sich überall im Verkaufsraum verteilt. Der Unfallfahrer und die Menschen im Laden blieben unverletzt. Derzeit ist noch nicht endgültig geklärt, wie es zu dem außergewöhnlichen Unfall kommen konnte. Ersten Angaben zufolge wird nicht ausgeschlossen, dass der 79-jährige Fahrer Gas- und Bremspedal verwechselt hat. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen