zur Navigation springen

Feuer in Grabau : Scheune in Flammen: 150 Feuerwehrleute im Einsatz

vom

In Grabau ist ein Lager für Holzpellets in Flammen aufgegangen. Die 64 und 87 Jahre alten Bewohner konnten sich retten.

Grabau | Ein Lagergebäude für Holzpellets, Holz und Stroh ist am Montag in Grabau (Kreis Stormarn) in Brand geraten. Als die Einsatzkräfte bei dem kombinierten Wohn- und Wirtschaftsgebäude ankamen, stand der Dachstuhl des Wirtschaftsteiles bereits in Flammen. Hier war neben rund drei Tonnen Holzpellets sowie etwa 30 Kubikmetern Holz und Stroh auch eine Heizungsanlage untergebracht.

Rund 150 Feuerwehrleute waren seit dem frühen Morgen im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Die Löscharbeiten dauerten mehr als fünf Stunden. Das Übergreifen des Feuers auf den Wohnbereich konnte verhindert werden.

Der Sachschaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen, wie die Polizei weiter mitteilte. Verletzt wurde niemand. Der 64-jährige Eigentümer sowie dessen 87-jährige Mutter konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Ersten Ermittlungen zufolge könnte der Brand im Bereich der Heizung entstanden sein. Zur genauen Brandursache waren zunächst keine Angaben möglich.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 12.Dez.2016 | 16:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert