zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. Oktober 2017 | 17:11 Uhr

Schablone für geheime Wahl

vom

In Bad Oldesloe können auch Blinde am Sonntag ihre Stimme alleine abgeben

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 11:46 Uhr

Bad Oldesloe | Eigentlich ist es nur ein Stück Pappe, aber für Blinde ist es ein großer Fortschritt. In Bad Oldesloe haben blinde Mitmenschen erstmals bei der Kommunalwahl die Möglichkeit, ihre Stimme geheim abgeben zu können.

"Warum gibt es für mich bei der Kommunalwahl nicht auch das Recht zur geheimen Stimmabgabe", fragte sich Britta Bussewitz. Die Blinde engagiert sich im Beirat für Menschen mit Behinderung. Der hatte sich des Themas angenommen und sich prompt bei der Stadt eine Abfuhr eingefangen: Zu teuer.

Es gibt beim Land ein Wahlhilfepaket, aber das schlägt mit 17 000 Euro zu Buche. Und obendrein gebe es das nur für Bundes-, Landtags- und Europawahlen. "Die Europawahl ist mir viel zu weit weg. Die Kommunalpolitik ist es doch, mit der ich am meisten verbinde", ärgert sich Britta Bussewitz. Ausgerechnet dafür bräuchte sie eine Vertrauensperson, die mit ihr zur Wahl geht. Bussewitz: "Die muss dann für mich das Kreuz machen. Nix geheim, das ist diskriminierend."

Eine Lösung musste her, die ist zwar eigentlich simpel, aber nicht einfach so zu realisieren. Beirats-Vorsitzende Yannik Thoms: "Die Schablone musste vom Landeswahlleiter genehmigt werden."

Offiziell darf die Wahlhilfe nicht von der Stadt kommen, sondern muss vom Beirat zur Verfügung gestellt und auch bezahlt werden. "Wo lässt man so etwas machen", war Thoms’ nächstes Problem: "Die Stormarner Werkstätten sind da die erste Adresse. Eine Anfrage, eine Antwort, dann konnte es losgehen." Nachdenken hilft bei der Umsetzung so eines Auftrags. Bei den Stormarner Werkstätten geschieht das im Team von Behinderten und Nichtbehinderten. "Einen guten Nachmittag haben wir überlegt", erklärt der Leiter des Bildungszentrums, Arne Laß: "Dabei kamen wir auf die Idee, einen einfachen Aktendeckel zu nehmen. Einer unserer Leute hatte mal ein Praktikum in der Polsterei gemacht - der wusste, dass es da Locheisen gibt, dann haben wir noch einen Vormittag probiert und konnten dem Beirat drei Varianten vorlegen."

Britta Bussewitz ist begeistert: "Das Ergebnis ist sogar besser als die Schablone des Landes." Sie fühle sich besser an, der Stimmzettel könne darin nicht verrutschen. Der Aktendeckel wird unten mit einem Pappstreifen zugeklebt. Das gibt dem Wahlzettel Halt und ermöglicht Sehbehinderten, oben und unten zu ertasten. Die Blinden lassen sich den Wahlzettel im Stimmlokal so geben, dass die bedruckte Seite zu Ihnen zeigt, so wird er in die Schablone eingeführt. An den Stellen, an denen das Kreuz gemacht werden kann, ist passgenau ein Loch ausgestanzt. Oberstes Loch CDU, zweites SPD, darunter Grüne, FDP, Linke und FBO. Die Reihenfolge muss der Blinde wissen, dann kann er den von ihm gewünschten Kandidaten ankreuzen.

"Wir haben einen Schritt in die Zukunft gemacht", freut sich Yannik Thoms. In jedem Wahllokal und bei den mobilen Wahlvorständen wird es am kommenden Sonntag je eine Hilfe für Gemeinde- und Kreiswahl geben. Die Schablonen von den Stormarner Werkstätten kosten 1,90 Euro das Stück. Der Beirat zahlt also nicht mal 100 Euro aus seinem Etat. Anstelle der 17 000 Euro für das Landespaket.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen