Barsbüttel : Sauerstoffanlage ausgefallen - Großeinsatz im Seniorenheim

Feuerwehrmänner vor dem Seniorenheim: Acht Patienten mussten mit neuen Sauerstoffgeräten versorgt werden.
Foto:

Feuerwehrmänner vor dem Seniorenheim: Acht Patienten mussten mit neuen Sauerstoffgeräten versorgt werden.

Acht Patienten waren betroffen. Sie mussten an neue Sauerstoffgeräte angeschlossen werden.

shz.de von
12. Juni 2017, 10:35 Uhr

Barsbüttel | Der Ausfall einer Sauerstoffanlage für Patienten hat in der Nacht zu Montag im Senioren- und Therapiezentrum Barsbüttel (Kreis Stormann) einen Großeinsatz für den Rettungsdienst und die Feuerwehr ausgelöst.

Kurz nach Mitternacht wurden die Rettungskräfte alarmiert, nachdem zunächst 25 ältere Menschen als Betroffene gemeldet waren. Ein Großaufgebot von Rettungskräften rückte daraufhin an und postierte sich auf dem Parkplatz vor dem Heim. Feuerwehrleute nahmen Messungen vor und bestätigten den Defekt.

Feuerwehrleute in dem Seniorenheim.
Foto: Peter Wüst

Feuerwehrleute in dem Seniorenheim.

Parallel prüften die Rettungskräfte die Zahl der Betroffen im Heim und stellten acht Patienten fest. Daraufhin brachte der Rettungsdienst ein Sauerstoffgerät mit Sauerstoff-Flaschen ins Gebäude und stellte die Versorgung der Patienten sicher. Während des Einsatzes hatte die Polizei die Straße und Zufahrten vor dem Seniorenheim voll gesperrt. Die Ursache für den Defekt an der Sauerstoffanlage ist noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert