zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. Oktober 2017 | 15:13 Uhr

Pölitz : Rote Eimer als Nachwuchswerbung

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Feuerwehr weist mit einer humorvollen Aktion auf einen ernsten Umstand hin: Dorffeuerwehren benötigen mehr Brandbekämpfer.

shz.de von
erstellt am 20.Jun.2016 | 12:04 Uhr

Man stelle sich vor, es brennt, die Feuerwehr wird gerufen, aber niemand kommt. Das klingt dramatisch und ist zum Glück auch bisher in Stormarn nicht vorgekommen. Aber immer mehr freiwillige Feuerwehren vor allem im ländlichen Bereich haben mit Nachwuchssorgen zu kämpfen, so dass dieses Szenario in Zukunft irgendwann Realität werden könnte. Aus anderen Wehren ist zu hören, dass es schon jetzt in bestimmten Bereichen – zum Beispiel bei den Kameraden, die unter Atemschutz löschen dürfen – unter der Woche bei Alarmierungen sehr eng wird. Der demographische Wandel und eine veränderte Arbeits- und Freizeitwelt sowie auch das System der Ganztagsschulen treffe nicht nur zahlreiche Vereine, sondern eben auch die ehrenamtlichen Feuerwehren.

Die Pölitzer Wehr hat jetzt mit einer augenzwinkernden Aktion in Schulenburg und Pölitz auf diesen Umstand hingewiesen. Es wurden an alle Haushalte Tipps für den Fall eines Feuers verteilt: „Brand melden, hoffen dass die Feuerwehr kommt, wenn keine Feuerwehr vor Ort, die Haushaltslöschkübel mit Wasser befüllen und wenn das Feuer zu groß ist, die Nachbarn informieren, um eine Eimerkette zu bilden“, lauten die Lösch-Anweisungen die Ortswehrführer Frank Weidel gemeinsam mit seinen Kameradinnen und Kameraden verteilte.

Den passenden Kübel gab es in Feuerwehrrot direkt dazu. Natürlich kann der mit Wasser gefüllt tatsächlich als kleine Löschhilfe – etwa im Garten – genutzt werden, vor allem soll er aber gemeinsam mit dem Schreiben Werbung für den Eintritt in die Wehr machen. „Die Mitgliederzahlen sind auch in Pölitz rückläufig. Aktuell sind wir 36. Das sind derzeit noch ausreichend viele Einsatzkräfte, aber wir benötigen dringend Nachwuchs“, so Weidel. Neben den wichtigen Lösch- und Rettungsaufgaben sei eine Wehr auch wichtig für das Dorfleben an sich, gibt er zusätzlich zu bedenken.

>Alle interessierten Mitbürger sind zum Übungsabend am 7. Juli ab 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Pölitz herzlich eingeladen. Mehr Infos unter www.feuerwehr-poelitz. de 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen