Naturgewalt in Jersbek : Riesige Pappel kippt auf Straße

pappel002
1 von 2

Schutzengel - niemand verletzt: Ein Radlader zieht die Baumteile von der Straße in Klein Hansdorf weg.

shz.de von
03. Oktober 2014, 10:29 Uhr

Im Ortsteil Klein Hansdorf ist am späten Donnerstagnachmittag eine riesige Pappel quer über die Strasse gestürzt. Sie landete direkt vor dem Feuerwehrhaus. Zum Glück waren gerade keine Fußgänger, oder Autos unterwegs, nicht auszudenken was dann passiert wäre, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr. Da flog wohl eine ganze Kompanie von Schutzengeln mit. Lediglich ein neben der Wache geparktes Auto und der Zaun eines Anwesens wurde beschädigt. Mit mehreren Motorsägen zerlegten die Feuerwehrleute den mehr als mannsdicken Baum. Ein Radlader zog danach die einzelnen Baumteile von der Straße weg. Zur Unterstützung rückten die Feuerwehrleute aus Bargteheide mit ihrer Drehleiter aus. Mit einer Motorsäge kappten sie angebrochene Äste, die der stürzende Baum angebrochen hat. Nach einer ersten Einschätzung, war der Baum altersschwach, seine Wurzel hatte im Erdreich kaum mehr Halt.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen