Ahrensburg : Richtfest für Wohnprojekt „Reeshoop“

Der zweite Komplex bietet 70 Wohnungen und 60 Tiefgaragen-Stellflächen sowie 26 oberirdische Parkplätze.
Foto:
Der zweite Komplex bietet 70 Wohnungen und 60 Tiefgaragen-Stellflächen sowie 26 oberirdische Parkplätze.

Die Neue Lübecker investiert rund zwölf Millionen Euro am Pommernweg in Ahrensburg. Die Häuser sollen im Frühjahr 2017 bezugsfertig sein.

shz.de von
24. Mai 2016, 10:34 Uhr

Drei Jahre nach dem Richtfest für den ersten Bauabschnitt im Wohngebiet Reeshoop wehte gestern am Pommernweg erneut die Richtkrone: Der zweite von insgesamt drei Komplexen der Baugenossenschaft „Neue Lübecker“ (NL) geht seiner Vollendung entgegen. Die beiden Häuserzeilen des zweiten Abschnittes bieten 70 Wohnungen und 60 Tiefgaragen-Stellplätze, dazu kommen 26 oberirdische Parkplätze.

„Die Häuser sollen im Frühjahr kommenden Jahres bezugsfertig sein“, sagte Dr. Uwe Heimbürge, Vorstand der NL während des Richtfestes. Die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen (von 53 bis 116 Quadratmetern) haben je nach Größe eine Grundmiete ab 488 Euro im Monat (8,82 Euro/Quadratmeter). Energiesparende Technik und damit die Schonung der Umwelt steht für die NL ganz oben auf der Liste. Die Wärmeversorgung erfolgt über das nahgelegene Blockheizkraftwerk der NL.

Bürgermeister Michael Sarach betonte, durch das Engagement der Neuen Lübecker in Ahrensburg werde nicht nur bezahlbarer Wohnraum geschaffen, „von den Baumaßnahmen profitieren auch die Unternehmen der Region.“

Das frei finanzierte Projekt kostet rund zwölf Millionen Euro. Mit 15  300 Wohnungen und 17  000 Mitgliedern ist die Neue Lübecker eine der größten Baugenossenschaften in Norddeutschland. In Ahrensburg gibt es – wie auch an anderen Standorten – NL-Service-Center und Service-Büros in unmittelbarer Nähe der Wohnanlagen.





zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen