zur Navigation springen

Oldesloe investiert : Richtfest der Kita am Steinfelder Redder

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Sie wird groß, sie wird teuer und sie war lange hoch umstritten, doch jetzt nimmt der Rohbau konkrete Formen an. Zum Dezember soll der Kindergarten den Betrieb aufnehmen. Sie soll Platz für 80 Kinder bieten.

Dieser Neubau ist gigantisch und dürfte die erste Kita weit und breit mit einem Aufzug sein. Gestern wurde in dem Rohbau der neuen Kita des Vereins Stoppelhopser im Steinfelder Redder Richtfest gefeiert und eine Bauführung für Erzieherinnen und Stadtverordnete veranstaltet. Auf rund 1300 Quadratmetern Gesamtfläche verteilen sich fünf Gruppenräume für insgesamt 80 Kinder im Obergeschoss sowie mehrere Bewegungs- und Therapieräume, Büros und Personalräume im Untergeschoss. Der Hangbau verfügt über einen großzügigen Eingangsbereich mit einem Aufzug in das erste Stockwerk. „Hier werden bald 80 quirlige Geister durch die Gegend springen“, freute sich Horst Möller, der als Stellvertreter der Bürgermeisters die Gäste begrüßte.

Auf rund drei Millionen Euro belaufen sich die Gesamtkosten für den Neubau, dessen im Winter starten soll. Das hofft jedenfalls Gaby Hoff-Geyer, die die Leitung der neuen Kita übernehmen wird. „Die Stadt hat uns zugesichert, dass wir am 1. Dezember den Betrieb aufnehmen können“, so die 52-Jährige, die bisher den evangelischen Kindergarten in Reinfeld leitete und sich schon auf ihre neue Aufgabe freut. Als Begrüßungsgeschenk bekam sie von Maria Hermann (SPD) und Hartmut Jokisch (Grüne) eine Haselmaus aus Stoff geschenkt, denn im Vorfeld der Planungen hatte es Diskussionen über Belange des Naturschutzes gegeben, weil auf dem Gelände auch Haselmäuse leben sollen. „Der Neubau ist ein Beweis dafür, dass es ein Miteinander zwischen Kita und Natur gibt“, so Hartmut Jokisch.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 16:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen