Reizgas-Angriff in der Pausenhalle

Andreas Olbertz. von
23. Januar 2015, 17:04 Uhr

Alarm an der Gemeinschaftsschule im Alsterland Sülfeld: In der großen Pause zwischen 11.15 Uhr und 11.35 Uhr hat gestern ein Schüler in der Pausenhalle Reizgas versprüht. Dabei hat er sechs Personen – vier Schüler und zwei Lehrer – leicht verletzt. Sie klagten über Atemwegsbeschwerden, drei Schüler kamen vorsichtshalber ins Krankenhaus. Das Gebäude musste zwar nicht evakuiert werden, wie die Polizei allerdings mitteilte, wurde der Unterricht nach dem Vorfall beendet. Die Ordnungshüter waren erst gegen 12 Uhr alarmiert worden. Der beschuldigte Schüler räumt die Tat ein. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sind seitens der Beamten eingeleitet worden. Auf ihrer Homepage sucht die Gemeinschaftsschule im Alsterland einen Sozialarbeiter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen