zur Navigation springen

Reinfeld: Ein Adventskalender voller Geschichten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Eine halbe Stunde Muße in der Vorweihnachtshektik: Der Kultur-Verein lädt zu täglichen Lesungen in den Claudiushof ein

von
erstellt am 02.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Eine halbe Stunde Zeit für Muße mit Geschichten für kleine und große Menschen. Der Kultur-Verein Reinfeld präsentiert mit Unterstützung von Claudiushof und „Zaubernuss“ wieder Adventslesungen. Jeweils montags bis freitags vom 2. bis 23. Dezember wird um 18.30 Uhr wird im Claudiushof am Herrenteich gelesen, außer am Freitag, 20. Dezember, wenn die „Zaubernuss“ in der Raiffeisenpassage der Gastgeber ist.

Los geht es heute mit Burkard Dillig, der das erste Mal dabei ist. Am Dienstag bietet Richard Berkowski satirische Blicke in und um Weihnachten, Markus Lehmann liest am Mittwoch eine „Überraschung“, am Donnerstag wollen Oma und Enkel – Ursula Meya und Alexander von Holt – in die vorweihnachtliche Zeit entführen, und am Freitag bringt eine Zuhörerin der ersten Stunde, Meike Feldmann, eine Geschichte von Rudolf Kienau mit. In der nächsten Woche geht es am, Montag geht es mit Ulrike Liese weiter

Der Eintritt ist frei, Die Mitglieder des Kulturvereins, Kulturverein, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, wird die Geschichte mit einem Glas leckerem Weihnachtspunsch versüßen und freut sich über eine Spende. Das Geld wird in diesem Jahr dem von jungen Reinfeldern ins Leben gerufenen Verein „Projekt Jugend“ zugute kommen, der ein neues Jugendzentrum in in der Karpfenstadt schaffen möchte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen