Reich bebilderte Einblicke in den amerikanischen Kontinent

Ein Wapiti-Hirsch im Prince Albert Nationalpark
Ein Wapiti-Hirsch im Prince Albert Nationalpark

shz.de von
06. Januar 2014, 00:31 Uhr

70 000 Kilometer im eigenen Wohnmobil in knapp zehn Monaten kreuz und quer durch USA und Kanada – da sammeln sich vielfältige Impressionen an. Auf einer beeindruckenden Tour durfte das Ehepaar Gabriele und Wolf Leichsenring aus Bad Oldesloe diese wundervollen Eindrücke im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Der Startpunkt war Baltimore (Maryland) in den USA, der Zielpunkt Halifax (Nova Scotia) in Kanada.

Rund 6 000 Fotos haben die beiden Reisenden geschossen, regelmäßig Reiseberichte geschrieben, die im Stormarner Tageblatt veröffentlicht wurden, und nicht zuletzt ein Buch mit dem Titel „Vom Atlantik zum Pazifik“ herausgegeben. Unter dem Motto „Wild und Wundersames am Wegesrand“ präsentieren sie am Mittwoch, 8. Januar, ab 16 Uhr im Claudiushof, Matthias-Claudius-Straße 5, in einem Dia-Vortrag mit faszinierende Ein- und Ausblicken in den nordamerikanischen Kontinent. Der Vortrag folgt dabei nicht der chronologischen Reiseroute. Vielmehr skizziert er Eindrücke von markanten Stätten, Personen und Ereignissen. Totempfähle als Sinnbild indianischer Kunst spielen im Verlauf des Diavortrags ebenso eine Rolle wie Naturschauspiele und wichtige Ereignisse. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen