Bargteheider Leerstand : Reges Treiben auf dem Russmeyer-Gelände

 Auf dem Russmeyer-Gelände  an der Hamburger Straße – dort, wo früher Autos verkauft wurden, tut sich was.
Auf dem Russmeyer-Gelände an der Hamburger Straße – dort, wo früher Autos verkauft wurden, tut sich was.

Baufahrzeuge statt Neuwagen beim früheren Autohaus, aber: Die Standortfrage für die neue Feuerwache ist noch nicht geklärt.

shz.de von
03. Oktober 2014, 06:00 Uhr

Huch, Baufahrzeuge auf dem Russmeyer-Gelände an der Hamburger Straße/Ecke Eckhorst: Wird da etwa schon die neue Feuerwache gebaut? Bargteheides Bauamtsleiter gibt Entwarnung: Nein! „Die Planungen laufen zwar“, aber so schnell gehe es dann doch nicht. Die Aktion auf dem früheren Autohof „hat nichts mit der Stadt zu tun“, sagt Jürgen Engfer auf Nachfrage. Er vermutet eher Bodenuntersuchungen eines privaten Investors. Bezüglich des gewünschten neuen Feuerwehr-Areals erklärt der Verwaltungsfachmann: Mehrere Bereiche würden abgeklopft. Doch einen konkreten Standort gebe es noch nicht.

Die insgesamt 10 000 Quadratmeter große Fläche ist im Bebauungsplan als Mischgebiet ausgewiesen – somit zum Teil auch Einzelhandel möglich. Dass gegenüber ein Fachmarkt mit Bäckerei, Getränke- und Drogeriesortiment entsteht, ist allerdings Fakt. Das wurde – wie berichtet – von der Stadtvertretung abgesegnet. Investor ist die GAB-Projektentwicklungsgesellschaft aus Wettenburg (Hessen). Die Verkaufsfläche am südlichen Ortseingang soll 1450 m² betragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen