zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. August 2017 | 22:19 Uhr

„Recht jung aufgestellt“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fischbek / Bilanz des vergangenen Jahres

Neun Einsätze nannte der seit einem Jahr amtierende Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Fischbek, Ober-brandmeister Harald Gewe, in seinem ersten Jahresbericht, den er bei der Hauptversammlung im Gerätehaus vorlegte. Zu einem Mittelbrand in Tremsbüttel-Sattenfelde und zu zwei Kleinbränden musste die 31-köpfige Wehr (unter ihnen drei junge Damen) ausrücken; hinzu kamen sechs technische Hilfeleistungen, darunter ein kompletter Nachteinsatz beim Elbe-Hochwasser in Lauenburg im Rahmen der 2. Stormarner Brandschutzbereitschaft.

Die Jahresbilanz für 2013 umfasste ferner 14 Übungen (darunter zwei gemeinsam mit der Nachbar-Ortswehr Elmenhorst), zwei Alarmübungen mit der Wehr Elmenhorst (einmal zusätzlich mit der aus Neritz), elf Termine der Brandschutzerzieher, die Teilnahme an der Typisie-rungsaktiv der Freiwilligen Feuerwehr Elmenhorst für die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei (DKMS), mehrere Aktionen auf Gemeindeebene sowie den traditionellen „Tanz unter den Linden“. Zehn Kameraden besuchten Lehrgänge auf Kreisebene, vier weitere an der Landesfeuerwehrschule.

Mit einem Durchschnittsalter von 39 Jahren sei die kleinere der beiden Ortswehren in Elmenhorst „gut und recht jung“ aufgestellt, so Ortswehrführer Harald Gewe, seit knapp fünf Jahren auch stellv. Elmenhorster Gemeindewehrführer und Berufsfeuerwehrmann in der Berufsfeuerwehr Hamburg. Im Berichtsjahr wurde die Fischbeker Wehr mit einem Alarmfax sowie Internetanschluss ausgestattet. Im Laufe dieses Jahres soll die Sanierung der 40 Jahre alten sanitären Anlagen im Gerätehaus vorgenommen werden.

Über die Aktivitäten der 15-köpfigen Jugendfeuerwehr berichtete der ebenfalls seit einem Jahr amtierende Jugendfeuerwehrwart Lars Deichmann. Die 13 Jungen und zwei Mädchen aus allen Elmenhorster Ortsteilen absolvierten 25 Übungsabende, nahmen an zwei Zeltlagern und am Frühjahrsputz teil und organisierten wie alljährlich das Tannenbaum-Verbrennen in der gesamten Gemeinde Elmenhorst. Höhepunkt war der Erwerb der begehrten Leistungs-spange durch neun Nachwuchskräfte. Jugendgruppenleiter der 1997 gegründeten Jugendwehr Fischbek ist Bjarne Schreiber (15).

Bürgermeister Bernd Bröcker, der in dieser Funktion erstmals an einer Jahreshauptversamm-lung der FF Fischbek teilnahm, äußerte sich in seinen Dankesworten lobend darüber, dass die beiden Ortswehren der Gemeinde immer enger zusammenarbeiten – nicht nur bei den ohnehin oftmals gemeinsamen Einsätzen.
An der Hauptversammlung, die mit einem gemeinsamen Essen eingeleitet wurde, nahmen auch die drei Ehrenwehrführer Hermann Wriggers (90), Gustav Stoffers (74, zugleich Eh-renamtswehrführer) und Claus Burmester (71) teil, ferner der stellv. Amtswehrführer Ronald Willmann (FF Bargfeld-Stegen) und vier weitere Wehrführer aus Elmenhorst, Tremsbüttel, Klein Hansdorf / Timmerhorn und Neritz.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jan.2014 | 12:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen