zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. August 2017 | 18:39 Uhr

Akionstag : Radeln im Duvenstedter Brook

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Mit einer Radtour beteiligen sich "Landschaftsabenteuer" zusammen mit dem ADFC am Aktionstag der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Zukunft gestalten, sich engagieren, gemeinsam etwas auf die Beine stellen: Bereits zum sechsten Mal in Folge beteiligen sich zahlreiche Initiativen in ganz Deutschland an den Aktionstagen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene sich für ein ökologisch, ökonomisch und sozial gerechtes Umfeld einsetzen, erfahren Besucher am Sonntag, 22. September, bei einer abendlichen Radtour von Ahrensburg in den Duvenstedter Brook. Der Start ist um 17 Uhr am Ahrensburger Bahnhof, die Teilnahme kostenfrei.

„Unser Leben wird von Klimaveränderungen und zur Neige gehenden Rohstoffen beeinflusst, ebenso von Finanzkrisen und demographischem Wandel. Das gilt heute und in Zukunft. Wir brauchen engagierte Menschen, die vormachen, wie solche Herausforderungen gemeistert werden können“, erklärt Professor Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.


Lanschaftsabenteuer, Anbieter für Naturerlebnis-Aktionen und Umweltbildung, beteiligt sich zum dritten Mal an den bundesweiten Aktionstagen der Deutschen UNESCO-Kommission und ist damit Teil der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen. Dieses mal geht es in Kooperation mit dem ADFC-Ahrensburg per Rad los, ganz nach dem Motto: Auf leisen Reifen durch Naturschutzgebiete streifen
Auf dieser Tour erkunden die Teilnehmer mit dem Rad das grüne Umland von Hamburgs Norden. Gleich drei Naturschutzgebiete reihen sich dort aneinander. Vom Sattel aus lassen sich deren Besonderheiten gut erfahren. Ziel dabei ist die Verknüpfung von ressourcenschonender Mobilität mit eindrücklichen Naturerlebnissen.

Im Duvenstedter Brook angekommen, rollen die Teilnehmer zu den Beobachtungsplätzen, um in der Abenddämmerung nach Möglichkeit die Hirsche bei ihrer Brunft zu beobachten. Das Landschaftsbild vom Duvenstedter Brook ist geprägt durch seine Moorflächen im Inneren. Moore als wichtige CO2-Speicher bieten Anlass über eigenes Alltagsverhalten und dessen Auswirkungen auf das Klima zu sprechen. Welche Alternativen ergeben sich für jeden Einzelnen, gerade in Bezug auf Mobilität.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage www.landschaftsabenteuer.de. Anmeldungen bis spätestens zum 15. September über den ADFC Ahrensburg unter (04102) 455069 oder vorstand@adfc-ahrensburg.de
 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen