zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. Oktober 2017 | 23:57 Uhr

Bad Oldesloe : Premiere, Fehlstart, Feuerspaß

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Überall im Kreis Stormarn fanden am Osterwochenende Aktionen statt.

shz.de von
erstellt am 06.Apr.2015 | 21:45 Uhr

Ob es daran lag, dass es die 13. Auflage war? Der Höhepunkt der Oldesloer Ostereiersuche im Kurpark war in diesem Jahr zumindest ein klassischer Fehlstart. Bürgermeister Tassilo von Bary hatte einfach in seiner Ansprache das Wort „loslaufen“ ein wenig zu oft erwähnt. Das „jetzt noch nicht“ – das er zwei Mal voranschickte – erreichte die Kinderohren nicht mehr.

Und so gab es zum ersten Mal in der nun 13-jährigen Geschichte der Aktion der Kurpark AG und der Jugendfeuerwehr einen Sturm auf die grüne Wiese noch vor dem Startsignal. Von Bary nahm den verpatzten Auftritt mit einem Schulterzucken und lachend hin: „So sind Kinder halt.“

Der Freude tat das bei den rund 300 Kindern und ihren Eltern sowieso keinen Abbruch. In den zwei Bereichen – ein Mal für jünger, ein Mal für „ältere“ Kinder – waren in kürzester Zeit alle Hasen und Überraschungseier gefunden. Dass einige Teilnehmer sich dabei wieder gegen jede Regel und Vernunft raffgierig die Taschen vollstopften oder mitgebrachte Körbe füllten, während andere zunächst leer ausgingen, war erneut der Fall und wird sich wohl nicht mehr ändern. Zu viele Besucher halten die Veranstaltung nicht nur für eine Ergänzung, sondern offensichtlich für einen Ersatz einer eigenen Ostereiersuche für den Nachwuchs.

Die Organisatoren haben seit einigen Jahren aber eine kleine Abhilfe geschaffen: Verkleidete Osterhasen verteilen Süßigkeiten an die Kinder, die bei der Suche leer ausgingen. Dieses Jahr schlüpften Renate Schellack und Alexandra Miller in die Kostüme.

Die Jugendfeuerwehr Bad Oldesloe war im 50. Jahr ihres Bestehens erneut dabei und half, das Gelände abzusperren und das bunte Treiben im Blick zu behalten. Janina Riedel vom angrenzenden Pflegeheim Riedel überreichte als Dank einige Süßigkeiten an die jungen, ehrenamtlichen Helfer.

Traditionell gehört mittlerweile auch der Auftritt der Marching Band „Stormarn Magic“ zum Programm, die am Tag der Ostereier-Suche just aus dem eigenen Probe-Camp zurückgekehrt war.

Die Oldesloer stecken zur Zeit in der größten Krise ihres Bestehens und freuten sich daher umso mehr über die gute Publikumsresonanz – und dass sie sich mit neuen Mitgliedern auch wieder musikalisch gestärkt präsentieren konnten. Es scheint also ein wenig bergauf zu gehen. Seit einigen Monaten kämpft der Verein mit zahlreichen Werbeaktionen um seinen Fortbestand. Mittlerweile scheint die Hartnäckigkeit sich auszuzahlen.

Bereits am Vorabend gab es im gesamten Kreis zahlreiche Osterfeuer. In der Kreisstadt feierte das Familien-Osterfeuer am Abenteuerspielplatz seine erfolgreiche Premiere. 70 Familien kamen auf Einladung des „Erle-Vereins“ zusammen und machten das Event zu einem Stadtteilfest. Das größte Feuer brannte erneut in Ahrensburg am Beimoor. Bis tief in die Nacht feierten über tausend Besucher mit DJ Andree und seinem Partytower. In Bargteheide fand wieder die traditionelle Andacht am Osterfeuer vor der Kirche statt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen