„Pyromania A.C.A.B 1312“ : Polizei stellt 40 Kilo illegale Böller sicher

Einen Grund für die Zunahme von Straftaten mit Sprengstoff vermutet LKA-Sprecher Stefan Jung in der immer leichteren Beschaffbarkeit des Materials.
Einen Grund für die Zunahme von Straftaten mit Sprengstoff vermutet LKA-Sprecher Stefan Jung in der immer leichteren Beschaffbarkeit des Materials.

Eine Wohnung voller Sprengstoff: Ein 32 Jahre alter Mann aus Reinbek im Kreis Stormarn lagerte in seinen vier Wänden illegale Pyrotechnik und bot sie im Internet an. Sein Name war Programm.

shz.de von
09. Dezember 2013, 14:44 Uhr

Reinbek | Die Polizei hat in der Wohnung eines 32-jährigen Mannes in Reinbek im Kreis Stormarn rund 40 Kilogramm illegale Pyrotechnik sichergestellt. Die Böller hätten eine deutlich höhere Sprengkraft als legal in Deutschland erhältliche Pyrotechnik, sagte ein Sprecher der Polizei Hamburg am Montag.

Das Landeskriminalamt Hamburg hatte einen Hinweis darauf bekommen, dass der 32-Jährige unter dem Aliasnamen „Pyromania A.C.A.B 1312“ im Internet illegale Pyrotechnik anbieten würde. Ihn erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen