Ahrensburg : Poet aus Ahrensburg

Jan Wagner erhielt den Preis der Leipziger Buchmesse.
Jan Wagner erhielt den Preis der Leipziger Buchmesse.

Der preisgekrönte Lyriker Jan Wagner liest am Dienstag in seiner Heimatstadt.

23-2117406_23-54777749_1400258067.JPG von
28. Juni 2015, 19:31 Uhr

Als Jan Wagner im März 2015 den Preis der Leipziger Buchmesse gewann, war das eine kleine Sensation: Zum ersten Mal wurde mit ein Lyriker mit einem der bekannten Literaturpreise ausgezeichnet. Am Dienstag, 30. Juni, liest Jan Wagner in seiner Heimatstadt. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir den in Ahrensburg aufgewachsenen Dichter zu einer Lesung in den Marstall einladen konnten“, sagen die Buchhändler Gabriele Niebuhr und Joachim Becker.

Die Buchhandlung Stojan, die Weinhandlung 20  Wines und das Kulturzentrums Marstall sind Urheber der Reihe „Literatur live“, die Autoren in die Schlossstadt und mit Jan Wagner tatsächlich auch den ersten Lyriker holt, der 1992 sein Abitur auf der Stormarnschule machte und den viele Ahrensburger persönlich kennen.

Schon der Preisvergabe war Jan Wagner einer der meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker, jetzt ist er der deutschsprachige Lyriker. In seinem Gedichtband „Regentonnenvariationen“ vermisst Jan Wagner die Welt poetisch – von Schlehen im Frost bis zu Eseln in Sizilien. Der Garten, in dem die Regentonne steht, ist eine Welt, fantastisch weit, reich und offen. Wagner lässt den Giersch schäumen, nimmt Weidenkätzchen und Würgefeige, Morchel und Melde, Eule, Olm und Otter ins sprachliche Visier, zoomt, überblendet assoziativ, bis man weiß, für einen Augenblick zum Wesen der Dinge vorgedrungen zu sein. „Es ist immer wieder ein Wunder, wie es diesem Lyriker gelingt, Bilder zu schaffen, die in einem Halbvers Stimmungen heraufbeschwören – bis längst Vergessenes oder nie Gesehenes vor Augen steht“, so Niebuhr und Becker.

Wagners erster Gedichtband „Probebohrung im Himmel“ erschien 2001. Er lebt heute als Lyriker, Übersetzer und Herausgeber in Berlin. Der Eintritt zu der Lesung um 20 Uhr kostet im Vorverkauf zwölf Euro (Abendkasse 15 Euro) inklusive einem Glas Wein. Schüler und Studenten erhalten Ermäßigung. Karten sind bei Stojan (50431), 20  Wines (518318) und beim Markt (51640) erhältlich.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen