zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. August 2017 | 04:12 Uhr

Kinderbetreuung : Pölitz baut eine Krippe

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die zehn neuen Plätze werden voraussichtlich 500.000 Euro kosten. „Der Bedarf ist vorhanden“, sagt Bürgermeister Martin Beck. Das Land zahl einen Zuschuss von 140.000 Euro.

Pölitz baut eine Krippe für unter Dreijährige. „Wir haben uns dafür entschieden, dass die Betreuung der Kinder in der Gemeinde bleiben soll“, sagt Bürgermeister Martin Beck. Bisher werden Pölitzer Kinder unter drei in Rethwisch und Barkhorst oder bei einer Tagesmutter betreut. „Der Bedarf ist vorhanden“, sagt Beck. Allerdings sind die Finanzmittel der Gemeinde knapp. „Vom Land werden wir einen Zuschuss von 140 000 Euro erhalten“, sagt der Bürgermeister, und hofft auch auf Geld vom Kreis, der insgesamt vier Millionen Euro für Krippenplätze bereitgestellt hat.

„Wir haben bereits einen Antrag gestellt“, sagt Beck. Mitr dem Bau will Pölitz möglichst schnell beginnen, auch wenn es noch keine Zusage gibt. Den restlichen Betrag will Pölitz über einen Kredit bei KFW-Bank finanzieren. „Falls es keinen Zuschuss vom Kreis geben sollte müssen wir die Kröte schlucken und den gesamten Rest bezahlen“, sagt Beck.

In der Einrichtung soll Platz für zehn Jungen und Mädchen sein. Gebaut werden soll auf dem Gelände der ehemaligen Schule in Pölitz, wo sich bereits der eingruppige Kindergarten in der Trägerschaft des Amtes Bad Oldesloe-Land befindet.

Der Bürgermeister erhofft sich durch eine Krippe auch positive Auswirkungen auf den Kindergarten, wo eine Erzieherin und ein Sozialpädagogische Assistentin arbeiten. Durch die zusätzlichen Betreuungskräfte für die Krippe könnte eventuell eine Nachmittagsgruppe mit angeboten werden.

Im Zusammenhang mit dem Krippenneubau wurde auch darüber nachgedacht gleich einen Umkleideraum für die Freiwillige Feuerwehr Pölitz mit zu bauen. Angesichts der knappen Finanzmittel und nach Rücksprache mit der Führung der Wehr wurde das Vorhaben allerdings zunächst auf Eis gelegt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen