Plötzlich war die Zwillingskarre weg

Referiert: Ingo  Loeding
Referiert: Ingo Loeding

shz.de von
29. März 2017, 14:33 Uhr

Ratlos und schockiert stand die ehrenamtliche Mitarbeiterin des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) Dienstagnachmittag vor dem Platz, wo sie zuvor die Zwillingskarre der von ihr betreuten Kinder abgestellt hatte. Das Gefährt war weg. Jetzt hofft der DKSB darauf, den entwendeten Kinderwagen möglichst schnell wiederzubekommen.
„Wir gehen davon aus, dass jemand den Wagen mitgenommen hat, weil er dachte, es handle sich um eine abgestellte Spende“, vermutet Kreisgeschäftsführer Ingo Loeding (Foto) Die braune Zwillingskarre mit hintereinander angeordneten Sitzen war vor dem Haus des Kinderschutzbundes, Hamburger Straße 4 (Zugang Kirchentwiete) in Bargteheide abgestellt. „Im selben Gebäude ist unsere Kinderkleiderkammer untergebracht, da könnte es zu dieser Verwechslung gekommen sein“, erklärt Loeding. „Wir bitten dringend um die Rückgabe des Kinderwagens. Die Familie ist darauf angewiesen und die Kosten für dieses Gefährt sind erheblich.“

Wer etwas über die Kinderkarre weiß, kann sich im Kinderhaus Blauer Elefant unter der Telefonnummer (04532) 5170 melden. Ingo Loeding dazu: „Wir sind aber auch schon froh, wenn die Karre einfach an die alte Stelle zurückgestellt wird. “

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen