zur Navigation springen

Lösung für Reinbek : Plöger beendet Feuerwachen-Streit

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Eigentlich gab es keine Alternative: Um die Hilfsfristen einhalten zu können, kam nur ein Standort in Frage. Dem Landrat ist es jetzt gelungen, das erfolgreich zu vermitteln.

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2014 | 00:33 Uhr

Ein runder Tisch im Kreishaus brachte den Durchbruch im Streit um den neuen Standort für die Reinbeker Feuerwache. Landrat Klaus Plöger moderierte die Sitzung, die nach zweieinhalbstündiger Debatte zum Erfolg führte. Die drei Reinbeker Fraktionen hatten den runden Tisch angeregt. Plöger hatte sofort zugestimmt, wollte neben der Politik und Bürgermeister Axel Bärendorf aber auch den fraktionslosen Abgeordneten Klaus-Peter Puls, Vertreter der Feuerwehr, Kreiswehrführer Gerd Riemann, Kreis-Fachdienstleiter Jörg Reimann und Fachleute des Innenminsteriums dabei haben. „Wer mich kennt, weiß, dass ich immer das Ziel verfolge, eine einvernehmliche Lösung zu finden“, sagte Pläger vorab, „wenn heute Abend weißer Rauch über dem Kreishaus aufsteigt, dann ist es vollbracht.“ „Das Gespräch von einer angenehmen und konstruktiven Atmosphäre geprägt. Alle Fragen konnten beantwortet werden, teilweise entstandene Irritationen wurden ausgeräumt, so dass am Ende die einheitliche Entscheidung stand“, fasst Bärendorf die Runde zusammen.

Die neue Reinbeker Feuerwache soll – wie vorgeschlagen – auf der Südseite der Straße Mühlenredder auf dem Grandplatz errichtet werden. Der Standort wird den Reinbekern in der Einwohnerversammlung am Mittwoch, 12. Februar, um 19.30 Uhr im Sachsenwaldforum vorgestellt. Die Gremien werden sich im März damit befassen und „voraussichtlich einen gemeinsamen Antrag einbringen“, so Bärendorf. Noch gilt die alte Beschlussfassung für den Bauhof-Standort in der Hermann-Körner-Straße. Den hatte der Kreis als Aufsichtsbehörde aber abgelehnt, weil dann die Hilfsfristen für einige Stadtteile nicht eingehalten werden könnten.

Dann endlich könnten nach jahrelangem Streit endlich die Planungen für die neue Wache der Ortswehr Reinbek beginnen. Mit einem Baubeginn dürfte allerdings kaum vor Frühjahr 2015 zu rechnen sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen