zur Navigation springen

Feuer in Großhansdorf : Pflegerin findet Frau tot im verrauchten Haus

vom

Der Brand blieb unbemerkt, bis die Pflegerin kam - für die ältere Bewohnerin eines Hauses in Stormarn kam damit die Hilfe zu spät.

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 12:24 Uhr

Großhansdorf | In Großhansdorf (Stormarn) ist bei einem Wohnungsbrand am Montagvormittag eine ältere Frau ums Leben gekommen. Eine Mitarbeiterin des DRK-Pflegedienstes hatte bei einer Visite das total verrauchte Einfamilienhaus in der Straße An der Eilshorst und darin eine leblose Person entdeckt. Sie alarmierte die Feuerwehr.

Kurze Zeit später trafen die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuwerwehr Großhansdorf und der Rettungsdienst am Brandort ein. Unter Atemschutz rückte ein Trupp der Feuerwehr vor. Die Männer machten sich auf die Suche nach weiteren Bewohnern im Haus. Das war jedoch leer. Während des Einsatzes traf die Tochter des Brandopfers am Einsatzort ein. Sie erlitt einen Schock und wurde zunächst von Feuerwehrleuten und dann vom Rettungsdienst betreut. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert