Witzhave : Pferd in Holzbrücke eingebrochen

shz+ Logo
Das Pferd wird von der Feuerwehr gesichert und wieder auf die Brücke gehoben.

Das Pferd wird von der Feuerwehr gesichert und wieder auf die Brücke gehoben.

Eine Holzbohle hielt dem Gewicht des Friesen nicht Stand. 32 Feuerwehrleute waren bei der Rettung im Einsatz.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
18. Oktober 2019, 18:31 Uhr

Witzhave | Böse Überraschung für eine Reiterin und ihr Pferd am Freitagnachmttag in Witzhave. Bei ihrem Ritt auf einem Waldweg, der die Ortschaften Rausdorf und Witzhave verbindet, wurde die über die Bille führende ...

hviWztae | söBe uracerbgÜnhs frü eeni eiinrteR dnu hir fdreP am ttFatgcimeaarnhg in Wzaehitv. eBi mhrie ttiR afu miene d,gaWlew der eid fctsaOhrnte adRofusr nud eiWtvhza bvreni,det ewurd dei berü edi eBill rnüedhfe Dbrcükorte“„ok egnnaetn rklbczeüoH dme arczhwnes rsineeF zum nrihä.engsV iDe hzeooblHl lihet mde thcweiG eds edefrPs thinc antds ndu tis nreehgoc.b

32 leueuerwrtehFe nelafh

hadDrcu cbrha asd rfedP ine dun ontenk cihs asu eieregn rfatK chtni mher efneeib.r ieD grweFlnileii eerrewhueFn zihvW,eta nGarde dun Rsuoadrf insd negeg 215.0 Uhr in edn daWl egunfer .rwendo Mti eawt 23 dKeeaamrn eurwd asd fePrd eilhftmi von uhlnhcäcSe eirscgeth udn itm imeen rroTkat rwdeie shtoivrgci fua ide Brükce gbneoeh.

aHlge heetrsrewc ied nibtAeer

iDe iRnguoaettkstn  deurw dcrhu eeinn krnstea uearctGereshwti tim legHa .cehrswert iDe Hflree red Ferrhueew ßeilne ichs cddrahu slidagnlre cthni kcenrueinbde nud otngres niteruib fürad, assd edr Feeirs esdunslihscclh uhdcr ein Sealpir rde ulrereeFtwuehe fua ied ehiricgt efeeitUrs ftrügeh enwerd e.tknon

ossR und tnRrieie eght es gtu

 

Dei eiRnriet ebilb ibe edm aefsiZwnclhl .lvertuenzt Das fPdre hat ide trrTuo isb uaf ien apra elnkie nruslBees asinhceguinelhc rzwa kssacltshna brea lznutreevt nbeetünas.rd eiD oDtrckbrküoe wured duhcr ied wurFeerhe ghlrorovsic mti lnbrateFdat thegsecri und rüf ihelecgj ruQgneu e.rsgrpet

HLMTX Bolkc | lorutnBhiocitlam ürf  ktreiAl

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert