Kreis Stormarn : Pärchen entdeckt Männer-Leiche im Großensee

Aus dem Großensee bergen Helfer eine Leiche.
Foto:
1 von 1

Aus dem Großensee bergen Helfer eine Leiche.

Schrecklicker Fund im Großensee: Es handelt sich um einen 78-Jährigen, der seit Donnerstag vermisst wird.

shz.de von
14. September 2015, 13:45 Uhr

Großensee | Feuerwehrleute haben am Sonntagabend einen Toten aus dem Großensee (Kreis Stormarn) geborgen. Zweifelsfrei handelt es sich dabei um einen seit Donnerstag vermissten 78 Jahre alten Mann. Das teilte die Polizei am Montag mit. Ein Pärchen hatten den Toten entdeckt und die Polizei alarmiert. Fast genau an der Stelle, an der bei einer vorhergegangenen Suchaktion übereinstimmend die Suchhunde der Polizei und der Stormarner Rettungshundestaffel mehrfach angeschlagen hatten.

Mit Sonar, Spürhunden und einer Wärmebildkamera hatten bereits am Donnerstagabend die Rettungskräfte mit mehreren Booten nach dem vermissten Mann im See und am Ufer gesucht.

Eine 56-jährige Frau hatte den Vermissten beobachtet, wie er von seiner privaten Badestelle aus in den See zum Schwimmen gestiegen war. Als sie am frühen Abend wieder kam, sah sie immer noch den Bademantel ihres Nachbarn auf dem Steg am See liegen und alarmierte die Feuerwehr. Retter fanden im Bademantel sogar noch den Wohnungsschlüssel des Mannes vor. Die Polizei geht von einem tragischen Badeunfall aus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen