Oliver Twist - so aktuell wie nie

Malte Thomsen führt erstmals Regie und spielt  nebenbei noch eine Rolle in Oliver Twist. Foto: bim
1 von 2
Malte Thomsen führt erstmals Regie und spielt nebenbei noch eine Rolle in Oliver Twist. Foto: bim

"Mimikri", die Jugendtheatergruppe der Niederdeutschen Bühne, feiert am Freitag wieder eine Premiere

Avatar_shz von
25. Mai 2011, 07:16 Uhr

Ahrensburg | Der junge Schauspieler Malte Thomsen der Jugendtheatergruppe der Niederdeutschen Bühne, "Mimikri", hat sich einiges vorgenommen: Nach seinen schauspielerischen Einsätzen unter anderem in der Rolle des Mr. Darcy in "Stolz und Vorurteil" oder als Prinz in "Aschenputtel" gibt er nun mit "Oliver Twist" sein Regiedebüt. "Ich wollte selbst kreativ sein, das Stück gestalten und die Regie ist auch mein Berufswunsch", sagt der 17-Jährige, der in die 12. Klasse des Heimgartengymnasiums geht.

An der Schule kann er seine Theaterleidenschaft nicht ausleben, da alle Gruppen aus jüngeren Schülern bestehen, aber bei "Mimikri" fühlt er sich zu Hause und hat auch die jungen Mitspieler zwischen zwölf und 18 Jahren gut im Griff. Zudem hat er auch noch die Rolle des Mr. Fagin, Chef einer Diebesbande, übernommen und kümmert sich zusammen mit Andrea Eichstädt um das Bühnenbild, den Bühnenbau und die Kostüme.

Das Stück von Charles Dickens in der Bühnenfassung von Manfred Hinrichs-Bettinger spielt in den Jahren 1828 bis 1831 in und um London. Der Waisenjunge Oliver Twist wächst unter menschenunwürdigen Verhältnissen in einem Armenhaus auf. Er bezieht Prügel, nur weil er um ein bisschen mehr Essen bittet. Oliver wird daraufhin an den Sargtischler Sowerberry "verkauft". Der erhält dafür, dass er Oliver als Gemeindelehrling übernimmt, fünf Pfund von der Gemeinde. Nach Auseinandersetzung mit Noah Claypole, der ebenfalls als Lehrling bei Sowerberry arbeitet, flüchtet Oliver nach London und landet in den Fängen einer Diebesbande...

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen