Bargteheide : Oldtimer, Elektro-Mobile, Musik und offene Läden

Veteranen und E-Fahrzeuge werden am verkaufsoffenen Sonntag gezeigt und können zum Teil auch ausprobiert werden.
Veteranen und E-Fahrzeuge werden am verkaufsoffenen Sonntag gezeigt und können zum Teil auch ausprobiert werden.

„Bargteheide ist und macht mobil“ heißt es am Wochenende 15. und 16. September.

shz.de von
10. September 2018, 16:58 Uhr

Ganz im Zeichen der Mobilität steht das Herbstfest der Bargteheider Kaufleute. Es gibt ein Oldtimertreffen, Elektro-Mobile werden vorgestellt und viele Geschäftsleute bieten eigene Aktionen an. „Bargteheide macht und ist mobil“ lautet am Wochenende 15./ 16. September das Motto. An diesem Sonnabend feiert zudem die Flüchtlingshilfe „Bunte Vielfalt“ ihr drittes Sommerfest.

Auf dem Parkplatz am Kreisel wird an beiden Tagen ein Jahrmarkt mit Bühnenprogramm organisiert. Beginn ist hier jeweils um 11 Uhr. Am Sonnabend treten ab 12 Uhr die „Silvershadows“ auf, ab 15 Uhr folgt die Gruppe „Cocktail“. Das Musikprogramm am Sonntag gestalten ab 13 Uhr „Hayston & Hiller“, von 16 bis 18 Uhr die „Hale Bops“. Und natürlich öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr viele Geschäfte .

Die Straße Am Markt steht ganz im Zeichen der ElektroMobilität. Sie wird dafür am Sonntag bis zum Wochenmarktplatz von 11 bis 19 Uhr für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Mitglieder des gleichnamigen Arbeitskreises stellen ihre Fahrzeuge vor und laden zum Mitfahren ein. „Es werden mindestens sechs E-Mobile zur Verfügung stehen“, sagt Mitorganisator Paul-Günter Frank. Auch der Bauhof stellt sein E-Mobil zur Besichtigung vor. Mit seiner Hilfe werden jetzt die Papierkörbe geleert. Die Mitarbeiter präsentieren auch weitere akkubetriebene Geräte und laden zum Basteln von Vogelhäusern ein.

In die Vergangenheit der Mobilität führt das Oldtimertreffen am Sonntag auf dem Wochenmarkt. In Kooperation mit „bens angels“ wird es mit mindestens zehn Fahrzeugen organisiert. Dabei handelt es sich um eine Interessengemeinschaft für US-Oldtimer. Auch Besitzer anderer Veteranen können ihre Fahrzeuge dort vorstellen, die Zufahrt erfolgt über die Theodor-Storm-Straße. Beginn ist um 12 Uhr. Es werden Lose zugunsten des Kinderhauses verkauft. Die 50 Gewinne sind Mitfahrgelegenheiten für jeweils bis zu drei Personen in einem US-Auto. Auch Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen werden für den Blauen Elefanten gespendet.

Auf die zehn Kinderrechte wollen Kaufleute in den Schaufenstern ihrer Geschäfte 14 Tage lang hinweisen. Die Plakate wurden von einer Arbeitsgruppe der Carl-Orff-Schule in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund entworfen. Das Kinderhaus lädt auch zur Bewegungsbaustelle im Utspann-Park ein.

Mit einem „Bunten Dinner“ beginnt das Sommerfest der Vielfalt beim Ganztagszentrum (GTZ) und im Stadtpark am Sonnabend um 12 Uhr. Bis 14 Uhr kann jeder etwas zu essen mitbringen und teilen,. So können verschiedene Gerichte probiert werden. Theateraufführungen und Tanz mit dem „KulTourentreff“ stehen ab 15 Uhr auf dem Programm. Auch landestypische Stände mit Vorführungen und Informationen werden aufgebaut, der Lions Club sponsert einen Eiswagen. Das Eis gibt es kostenlos. Im Schulforum öffnet um 14 Uhr eine Cafeteria.

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht begrüßt das Engagement der Gewerbetreibenden im RBK: „Der verkaufsoffene Sonntag mit dem Rahmenprogramm ist immer ein Aushängeschild für die Stadt.“ Zu loben sei auch die Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund in diesem Jahr und der Schwerpunkt E-Mobilität. Die Aufgaben des Bauhofs böten mittelfristig gute Möglichkeiten für eine komplette Umstellung auf Elektromobile: „Vorausgesetzt dafür wäre der Aufbau einer Ladestruktur mit CO2-neutraler Stromnutzung.“

Der gewohnte Laternenumzug am verkaufsoffenen Sonntag wird auf Freitag, 28. September, verschoben. Nach dem Abschlussfest der Stormarner Kindertage startet der Umzug um 19 Uhr beim GTZ. Begleitet wird er von den Feuerwehr-Musikzügen Hammoor und Mölln und endet beim Seniorendorf in der Bahnhofstraße. Dort wartet auch ein Kinderkarussell auf die Kleinen.







zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen