Stadtfest : Oldesloe in Feierlaune

Das geht ja gleich gut los: Auf der Hude-Bühne sorgt Topact Dog-Hill-Session nach der Eröffnung für Stimmung.  Fotos: Olbertz
1 von 3
Das geht ja gleich gut los: Auf der Hude-Bühne sorgt Topact Dog-Hill-Session nach der Eröffnung für Stimmung. Fotos: Olbertz

Auftakt für das dreitägige Stadtfest. In Bad Oldesloe wird die Fußgängerzone bis Sonntagabend zur Buden- und Partymeile.

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
14. Juni 2014, 08:00 Uhr

Kurze Begrüßung durch Bürgermeister Tassilo von Bary, Tauben steigen auf, vier ohrenbetäubende Böller aus den Kanonen der Bürgerschützengilde, – das Stadtfest ist eröffnet. Bis Sonntagabend ist in Bad Oldesloe jetzt Party angesagt.

Bei Organisatorin Sabine Stock klingelt bis zum Start ständig das Handy. „Dauertelefonate mit der wichtigsten Frage der Musiker: ‚Wo kriege ich mein Geld?‘ Erst die Ware, dann die Bezahlung, ist meine Standardantwort“, erzählt sie. Die Musiker bekommen ihre Gage nach dem Auftritt. Doch grade die Künstler, die erst sehr spät auftreten, sind in Sorge, dann keinen der Veranstalter mehr anzutreffen und leer auszugehen. Doch diese Befürchtung kann die stellvertretende Vorsitzende des altStadt-Vereins zerstreuen: Vereinsmitglieder seien bis tief in die Nacht vor Ort.

Wieder klingelt ihr Handy. Ein Standbetreiber möchte noch einen Platz haben. „Es ist der Wahnsinn in diesem Jahr. Die stehen plötzlich unangemeldet da und wollen mitmachen“, erzählt die Oldesloerin. Zusätzliche Einnahmen, die der Vereinskasse gut tun. Doch wenig später muss sie dem Zustrom dann doch einen Riegel vorschieben. „Jetzt ist nur noch frei, wo die Feuerwehr durch muss. Da kann sich keiner beschweren, dass nichts da ist“, erklärt Sabine Stock.

Die Bierbuden wurden an Betreiber aus der Region vergeben. Ein Prinzip, das altStadt auch gerne in den anderen Bereichen etablieren würde. Stock: „Mutzen und sowas – da haben wir leider keine Oldesloer für.“ Neben „Fressständen“ gibt es auch Buden mit Sonnenbrillen oder T-Shirts. „Die Besucher wollen nicht nur essen und trinken, die wollen auch was kaufen“, erläutert die Organisatorin.

Kurzfristig sagt Peer Richter seinen für gestern Abend geplanten Stadtfest-Auftritt ab. Der erfolgreiche Casting-Show-Teilnehmer aus Oldesloe ist krank. „Das kann jedem passieren“, zeigt Sabine Stock Verständnis: „Er kann nicht mal reden.“ Zum Glück für altStadt hat er aber Ersatz empfohlen. An seiner Stelle trat Mike Kazmaier auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen