zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

24. Oktober 2017 | 11:46 Uhr

Ohne Wehrführer und Stellvertreter

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Delingsdorf mit vielen Gästen / Jugendwehr holte im vergangenen Jahr das „Triple“

von
erstellt am 16.Feb.2014 | 12:01 Uhr

Wehrführer Holger Neller erkrankt, Stellvertreter Jörn Grage beruflich verhindert – die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Delingsdorf begann in diesem Jahr ungewöhnlich, verlief dann aber doch ganz reibungslos ab.

Den Jahresbericht stellte Schriftführerin Vivien Graf (29) vor. 25 Einsätze hatten die Delingsdorfer Blauröcke im vergangenen Jahr, sieben Brände und 18 technische Hilfeleistungen, Davon waren zwei ganztägige Einsätze beim Elbe-Hochwasser in Lauenburg. Hinzu kamen acht Unwetter-Einsätze. Daneben gab es 25 Übungen und Lehrgangs-Teilnahmen.

Der Delingsdorfer Feierwehr gehören inzwischen sechs „Nellers“ an: Vater Otto Neller (79) ist Ehrenmitglied, sein Sohn, Wehrführer Holger Neller, ist mit 55 Jahren der Senior unter den 37 Aktiven. Dort gehören jetzt Tochter Jasmin (18) und Cousin Moritz (17) zu den Jüngsten. Und in der Jugendwehr sind Sohn Oliver (12) sowie Moritz’ Schwester Nina (13) dabei.

Delingsdorf hat nicht nur eine sehr junge Wehr, sondern mit sechs jungen Damen auch Wehr einen hohen Anteil weiblicher Einsatzkräfte (16 Prozent). Im Amt Bargteheide-Land steht in diesem Punkt da nur Hammoor mit 23 Prozent noch besser da.

In der 23-köpfigen Jugendwehr sind es zwei Mädchen. „Wie dem FC Bayern München“, so Jugendwart Sebastian Rathjen gelang dem Delingsdorfer Nachwuchs 2013 ein „Triple“: Die Jugendwehr siegte im Schnelligkeitswettkampf beim Amtsfeuerwehrfest Bargteheide-Land in Tremsbüttel, beim Kreis-Volleyball-Turnier sowie im „Spiel ohne Grenzen“ beim Kreisjugendzeltlager in Scharbeutz. Das war bereits ihr dritter Erfolg dort und der zweite in Folge.

Weil fünf Nachwuchskräfte aus der Jugend in den aktiven Dienst übernommen wurden – neben Jasmin und Moritz Neller auch Don-Romero Bleek, Thiemo Ploder und Cedrik Schulz - hat die Jugendwehr jetzt noch 17 Mitglieder, darunter drei Mädchen. Zum neuen Gruppenleiter war kürzlich Dennis Hamann (15) gewählt worden.

Für 20 Jahre aktiven Dienst wurden Lars Bruhns und Gruppenführer Martin Einfalt ausgezeichnet, für zehn Jahre Jan Schwinkendorf. Das Dienstaltersabzeichen für 60 Jahre erhielt Ehrenmitglied Claus Gerken (79). Bürgermeister Randolf Knudsen, der ebenso wie mehrere Gemeindevertreter, der stellvertretende Amtswehrführer Ronald Willmann sowie Vertreter von Nachbar-Wehren zu Gast auf der Jahresversammlung waren, hatte noch einen besonderen Dank für Ehrenmitglied Hans-Werner Marten (75) dabei.

Der „Chef“ des Backhaus-Teams hatte bei der Verlegung des neuen Fußbodens und der Installation neuer Heizkörper im Gerätehaus mal wieder kräftig Hand angelegt. Gekauft wurden die aus dem Überschuss mehrerer Backfeste. Dafür gab es ein gerahmtes Gemälde des Backhauses mit dem alten Spritzenhaus, das Wolf-Dietrich Jaene gemalt hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen