Ohne Geld um die Welt

Die Hoepner-Zwillinge berichten im Kub von ihrer Weltreise. 80 Tage sollte sie dauern, 104 sind es geworden.
Die Hoepner-Zwillinge berichten im Kub von ihrer Weltreise. 80 Tage sollte sie dauern, 104 sind es geworden.

Reisende Zwillinge berichten im Oldesloer Kub von ihrer abenteuerlichen Globusumrundung

Andreas Olbertz. von
22. Januar 2018, 06:00 Uhr

Wie schon Phileas Fogg in dem Jules-Verne-Klassiker „In 80 Tagen um die Welt“ haben Paul und Hansen Hoepner 2015 versucht, in eben dieser Zeit den Erdball zu umrunden. Am Donnerstag, 25. Januar um 19 Uhr sind sie mit ihrem Reisevortrag zu Gast im Kub.

Nachdem sie im Jahr 2012 mit dem Fahrrad 13 600 Kilometer von Berlin nach Shanghai geradelt sind, haben sich Paul und Hansen Hoepner 2015 in ihr nächstes großes Abenteuer gestürzt.

Im Unterschied zu Fogg, dem 20 000 Pfund für sein Vorhaben zur Verfügung standen, haben Paul und Hansen ihr Zuhause in Berlin ohne einen einzigen Cent in der Tasche verlassen. Die grob geplante Route ging durch 17 Länder. Alles, was Paul und Hansen unterwegs an Geld benötigten, mussten sie während der Reise verdienen. Ein beinahe unmögliches Rennen gegen die Zeit. So gelangten sie in einem klapprigen Bulli nach Montpellier. Begegneten gleich mehreren Schutzengeln in Lissabon. Und reparierten auf dem Weg nach Vancouver das Lieblingsspielzeug eines Vollblut-Rockers. Sie erfuhren, dass man nicht einfach zu Fuß die Grenze nach Myanmar überqueren kann, wie schwer es ist, auf Indiens Straßen Schmuck zu verkaufen, und erreichten in letzter Minute den Zug nach Russland. Und auch wenn Hunger, Müdigkeit und Heimweh ihre Laune immer wieder trübten, erlebten die Zwillinge auf ihrer Reise die schönsten Überraschungen, die unglaubliche Großzügigkeit der Menschen und entdeckten ihr eigenes Improvisationstalent.

Mit insgesamt 104 Tagen konnten sie zwar ihren Zeitplan nicht einhalten, gewonnen haben sie aber trotzdem – einen unglaublichen Schatz an Erfahrungen.

Wie bei ihrer Berlin-Shanghai-Radtour haben sich Paul und Hansen auch auf dieser Reise selbst gefilmt. Trotz identischer DNA sind die Zwillinge grundverschieden, doch Abenteuer sind ihre gemeinsame Leidenschaft und schweißen die beiden zusammen.

Tickets für 8,50 (ermäßigt 6,50) Euro sind online und in der Stadtinfo in Bad Oldesloe erhältlich. Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse im Kub ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn Tickets erwerben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen