Bad Oldesloe : Odyssee mit glücklichem Ende in Zeiten der Corona-Krise

shz+ Logo
Im Jahre 2001 beendete Günter Rundshagen (hier mit Ehefrau Erika) seine Arbeit als Leichtathletik-Trainer. Zu Finn Ehlert, Till-Ulrik Tuchner und Anthony Mörschbächer (hinten von links.) hat er aber auch den vielen Jahren weiterhin einen guten Kontakt.
Im Jahre 2001 beendete Günter Rundshagen (hier mit Ehefrau Erika) seine Arbeit als Leichtathletik-Trainer. Zu Finn Ehlert, Till-Ulrik Tuchner und Anthony Mörschbächer (hinten von links.) hat er aber auch den vielen Jahren weiterhin einen guten Kontakt.

Wie der Enkel Günter Rundshagens aus Lateinamerika dann doch noch in Hamburg landete.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. April 2020, 11:12 Uhr

Bad Oldesloe | „Ich bin ganz gerührt und sehr dankbar“, sagt Günter Rundshagen. Denn nicht zuletzt der Solidarität seines ehemaligen Schützlings Finn Ehlert ist es zu verdanken, dass die sowieso schon anstrengende, lang...

adB oseOldle | Ich„ inb azng rgührte nud rhes r,kabn“ad atsg ntrüGe a.unRehdgsn nneD cthni utlzetz erd älrtioidSta eessni gmheealnie isthzSgnlcü nniF lEerht ist se zu r,aenvndke dsas dei ssoiowe osnch eentged,nnrsa riinlgageew nud hregeiwcsi sieercRük isnese eklnsE nnFy kerasZ aus enLiakeimatra tpnnrnestae ilafbe lsa tüeefbhr.ct

enimeemGsa fregloE eegifert

Kppna 02 Jehra tsi es ehr, dass edr hueet jgiehr7-8ä nuRsnedhag sla titohtaliCeecLackh-h mi LfV oseellOd ehAsdbci von seeirn eringcheerolf usgnepinrraiTgp rftee.ie UlllTri-ik ,Thcuren Atyonhn rösäcecbhrM,h tabeSisan oHnr ndu hitcn zleutzt nnFi hEletr wrane sdaaml ni seiemn fmLtaaue udn ntifeere ehceahrzil .olrfgeE

uteaQrtt etnetnr ishc

ohcD cnha gerrrcfhelieo tvbrreslioea zcStehiul reveuetrst cish sad tQrttaue in ngaz lceutaDsdnh. Dre tKaknto mzu mhelaeegin neriTar earb .blbei iriTdonat ni edr hznitcieWaseth tesht frü Finn tlErhe – nzsweihicn in nüMnceh – chtni unr nie escuhB bie nde eEnltr ni daB lOdesloe ,an nsneodr chua bei trneüG gesnnhaRdu.

nktHfilisoa

ndU rde ezttun zettj den nttaKko zu msenie iziwechnns 3rängh-6iJe ieemganlhe cnüSzhiglt für eine lei,ken vatriep nsfiot:Hlaki acNh eenim rseladeussAntems ni ekxMoi ttaeh neis 5ie-är2hjgr lkeEn nFny ßrtegö ePorebml, in rde saeon-CrrKoi aüphteubr inene gfliHmeu uz nmk.oebem Mit ßergönt iinSgriekhcetew ingg se nov Knbmueiol eübr rcnBaaloe hnac üecnnhM – dnu onv tdor asu ters am ctnäeshn Tga ertiwe ncah bHm.gaur

Ic„h tsand in aotoBg eivr Snenudt ni rde ehgSnlac ma elufa ngF“h.

uNr tim üGkcl mbaek der 5-erhä2gJi nniee tebtrrneeüue Rlkcuf.ü rN„u ewzi geaT respät rewud erd uafgFnehl rdot mpklteto osenhs“lcgse. 81 dueStnn war nnFy raZkes rtebsie tge,wsunre las re ehicsßlhcil in heMnnüc n.akam „Dsa wra nhsoc ine lhcieriemz ocS,hck newn amn dann mit nernüd keormaSmejc hpöclzitl mit nSchee ürßtebg idr,“w tlzähre e.r

väsbethncrtlsSidle ngelfeho

tsnhEedepnrc gemhnnae arw es frü end jnegun ,uWtrenmlemelb ürf nneise hrem asl liödwzftnegsün fnuAalthte ni eMnnühc niee aremw eiBelb zu nhbae. „sDa rwa für chmi löglvi hidr,sbctltläneessv dssa er zu snu tmmok dun eihr et,cbr“üeatnh os niFn Ere.lth

ßeoGr rEenihgrtulec

rFü eüGtnr snRehagudn rwa se ads ,ticnh nend re wra über dei onptaesn lHefi emhr las lcühligc.k „asD rwa frü nsu llae eeni so ßergo ,gctlhrnEreieu hni ni dneesi errnüdwekimg tnZeei in uentg dänHne uz ,iwsnes“ tgas er. mA ungefaFhl ni gamHurb ebra reudft er hni tichn ni mEfgnpa eh.nmen a„Ds ath rim eimne otecTrh bvntee.ro mhImenir öehreg hci uz rde pkopiiRs“g.eur

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen