"Notfalls helfen Kichererbsen"

Fotograf Dirk Topp  aus Reinfeld fotografierte diese Fliege.
1 von 3
Fotograf Dirk Topp aus Reinfeld fotografierte diese Fliege.

Zweite Versteigerung renommierter Kunstobjekte für Grundschule / Auch eine Lithographie von Günter Grass dabei

Avatar_shz von
08. September 2012, 08:22 Uhr

Reinfeld | Das hat es in der Karpfenstadt bisher nur ein Mal gegeben: eine hochkarätige Versteigerung mit Werken renommierter Künstler aus ganz Deutschland. Sabine Siebler vom runden Tisch "Reinfelds Zukunft" hat sie zum zweiten Mal zugunsten des Kinder-Künstler-Kunst-Projektes der Matthias-Claudius-Schule (MCS) organisiert. "Bei der ersten Auktion 2009, bei der 5 000 Euro zusammenkamen, war ich noch sehr aufgeregt", erzählt die Ehrenamtlerin. Inzwischen habe sie gesehen, wie so eine Kunstauktion ablaufe und stelle sich gern der Herausforderung. Warum sie so viel Zeit und Energie in dieses Projekt steckt? "Ich finde das Kunstprojekt für die Viertklässler ausgesprochen gut, weil es alle Kinder erreicht, bevor sie auf weiterführende Schulen gehen", sagt Siebler. Begabungen könnten so entdeckt und geweckt werden. Drei Jahre lang konnte sie das Projekt mit dem Auktionserlös finanzieren. "Jetzt ist das Geld alle", sagt sie.

Weil es beim ersten Mal so gut geklappt hatte, kontaktierte die Reinfelderin diverse Künstler und bat sie um eine Spende für die Kunstauktion. Diese stellten hochkarätige Werke zur Verfügung. Der Berliner Mauer-Künstler Thierry Noir, der durch die East-Side-Gallery weltberühmt wurde, kreierte eigens für die Aktion ein Bild mit dem Titel "Le temps qui passe" (Die Zeit, die vergeht). Sabine Siebler schätzt den Wert des Unikates auf 2000 Euro. "Ich habe dem Künstler einfach eine Mail geschrieben", erinnert sie sich. "Thierry macht mit" war die prompte Antwort.

Auch Günter Grass stellte die Lithographie "Notfalls helfen Kichererbsen" zur Verfügung. Der bekannte Bildhauer Rainer Fest steuerte eine lustige Streichholzschachtel-Figur mit dem Titel "Von nun an Licht" bei. Auch heimische Künstler ließen sich nicht zwei Mal bitten. Die Reinfelder Malerin Norma Malinowski trennte sich von zwei farbenfrohen Aquarellen. Von der Künstlerin Dagmar Windheim geht ein Dahlien-Bild in die Versteigerung. Hobby-Fotograf Dirk Topp ist ebenfalls mit drei fantastischen Fotografien vertreten. Siebler: "Bei so wunderbaren Fotos fiel mir die Auswahl schwer."

Besonders angetan hat es ihr die Schwarz-Weiß-Aufnahme einer Fliege auf einem Blatt. Einen aus vielen Mosaik-Teilchen gefertigter "Kuhkopf" der Seefelder Künstlerin Siobhan Tarr und eine Miniaturplastik einer liegenden Frau von Bildhauer Thomas Helbing aus Barnitz tragen zu einer bunten Vielfalt bei. Und: Etwas ganz Besonderes steuern auch die kleinen Künstler der 4. Klassen bei: Sie geben fünf selbst gefertigte Ytong-Karpfen in die Versteigerung. "Das ist wirklich ein kleines Highlight für mich", sagt Siebler. Eine private Spende von einigen Lithographien von A. Paul Weber runden das Angebot ab.

"Ich hoffe, dass ganz viele Interessierte zu dieser ganz besonderen Auktion kommen", sagte die Organisatorin. Die Versteigerung, zu der ein bekannter Auktionator erwartet wird, findet am Sonnabend, 22. September, um 12 Uhr (Einlass 11.30 Uhr) in der Pausenhalle der Grundschule statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

Bei einer Tombola können diverse Preise, gespendet von örtlichen Unternehmen, gewonnen werden. Hauptpreis ist eine dreitägige Bildungsreise nach Berlin mit der Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn (SPD).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen