Stormarner sind verunsichert : Notdienst: Wo ist die nächste Apotheke?

Der neue Apotheken-Notdienst ist gewöhnungsbedürftig.
Foto:
Der neue Apotheken-Notdienst ist gewöhnungsbedürftig.

Neuregelung der Notdienst-Apotheken basiert jetzt auf Geodaten: Die Wege werden weiter.

von
03. Januar 2015, 06:00 Uhr

2015 wird es komplizierter, abends und nachts ein Medikament zu bekommen. Mit dem Jahreswechsel ist ein neuer Apotheken-Notdienst in Kraft getreten, der sich nicht mehr nach Orten, sondern nach Geodaten richtet und bei dem eine Software den Dienstplan ausrechnet.

Die Ringe, in denen sich zum Beispiel die Oldesloer und Reinfelder Apotheken zusammengeschlossen hatten, werden durch das neue System ersetzt. Eingesetzt wird Software der Agentur Cyrano. Deren Geschäftsführer Alexander Springensguth sagte, dass die Belastung der Apotheken durch Notdienststunden insgesamt um 23 Prozent sinken werde. Für einige Apotheken wird sie aber auch zunehmen, weil manche bisher Privilegien wie Schließerlaubnisse und eingeschränkte Dienstzeiten hatten. Nun gilt, dass alle Notdienst leisten müssen und keine Apotheke mehr als einen Notdienst pro Woche oder mehr 45 Dienste pro Jahr haben wird.

Die von der Kammer erhoffte effizientere und gerechtere Verteilung hat aber auch Nachteile. Der Weg zur nächsten Notdienst-Apotheke ist umso weiter, je geringer die Bevölkerungsdichte ist. Nach der Vorgabe beträgt die Maximalentfernung in Großstädten zehn Kilometer, in Mittelstädten 16, in Kleinstädten 23 und auf dem Land 38 Kilometer.

Das sollte im dicht besiedelten Stormarn nicht vorkommen, aber auch so sind Entfernungen über zehn Kilometer künftig normal. In Ahrensburg oder Großhansdorf ist zwar täglich eine Apotheke geöffnet, aber schon in Städten wie Bargteheide oder Gemeinden wie Trittau kann es sein, dass nur alle 14 Tage mal eine Apotheke im Ort Notdienst hat. Die Trittauer werden meist nach Ahrensburg, aber auch mal nach Lütjensee, Aumühle oder Nusse verwiesen.

Von Bad Oldesloe aus musste man auch bislang oft nach Reinfeld fahren, künftig wird die nächste Apotheke auch mal in Leezen sein. Und die Reinfelder werden auch mal nach Lübeck fahren müssen.

Unter aponet.de sowie unter apotheken.de finden sich Notdienstkalender im Internet. Die gezeigten Ergebnisse stimmen allerdings nicht immer überein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen