zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. Oktober 2017 | 04:16 Uhr

NOK - ein Star auf allen Kanälen

vom

mdr dreht zwischen Brunsbüttel, Burg und der Wilstermarsch / Alt-Bürgermeister Winfried Hansen führt durch die Region / Ausstrahlung im Juli

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Brunsbüttel/Neuend.-Sachsenb./Burg | Einmal mehr dienen der Nord-Ostsee-Kanal und seine reizvolle Umgebung als Kulisse für Fernsehaufnahmen. Der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr) ist mit einem Team zu Gast und dreht noch bis Donnerstag an der meist befahrenen, künstlichen Wasserstraße der Welt zwei Folgen der Sendung "Heute auf Tour". Bis gestern standen unter anderem die Schleusen in Brunsbüttel, die tiefste Landstelle Deutschlands in Neuendorf-Sachsenbande, das Lütte Café in Burg und die einzige Badestelle am Nord-Ostsee-Kanal am Campingplatz Klein Westerland in Hochdonn auf dem Drehplan.

"Dabei müssen wir auch immer mal wieder kurzfristig umdisponieren", erklärt Aufnahmeleiterin Julia Schade. "Wir sind natürlich stark vom Wetter abhängig." Während die Innenaufnahmen wie im Lütten Café auch bei Regen gefilmt werden können, sind die Kameraleute bei den Einstellungen auf dem Fahrrad oder im Kanu schon auf bessere Bedingungen angewiesen. "Wichtig ist für uns, dass die Touren auch wirklich noch zu wandern sind - egal ob mit dem Fahrrad, dem Boot oder zu Fuß. Das zeichnet unsere Sendung auch aus", erklärt Schade. Deshalb sei notfalls auch eine Außenaufnahme im Regen möglich. "Das ist dann eben authentisch."

Neben Julia Schade, Autorin Heike Opitz und Hauptkameramann Robert Hansch gehören noch ein zweiter Kameramann, zwei Assistenten und der Tonassistent zum Team - und natürlich die Moderatorin Stephanie Müller-Spirra, die mit ihren Gästen durch die Sendung führt.

In Brunsbüttel hat Alt-Bürgermeister Winfried Hansen die Moderatorin in Empfang genommen, um sie durch die Region zu begleiten. Durch die Marsch und das Buchholzer Moor ging es nach Burg, wo neben einem Besuch im Museum auch Zeit für ein Stück selbstgebackene Tort im Lütten Café von Sabine Gerbinski blieb. An der tiefsten Landstelle trennten sich die Wege und Hansen schickte seinen Gast allein auf den Rest der Radtour, die weiter bis zum Strand von Klein Westerland führte. Bereichert wird die Sendung mit Luftaufnahmen aus der Region. "Dafür haben wir ein Helikopter-Team", sagt Julia Schade. "Heute und morgen wird ein Hubschrauber über dem Nord-Ostsee-Kanal kreisen und die Aufnahmen von oben drehen."

Ab heute arbeitet das mdr-Team im Kreis Rendsburg-Eckernförde und im Wikingermuseum Haitabu für den zweiten Teil der Radwanderung am Nord-Ostsee-Kanal. Ausgestrahlt wird die Folge von Brunsbüttel bis Burg Sonntag, 14. Juli, um 16.05 Uhr im mdr (Wiederholung Dienstag, 16. Juli, 3.10 Uhr); der zweite Teil wird Sonntag, 21. Juli, ebenfalls um 16.05 Uhr zu sehen sein (Wiederholung Dienstag, 22. Juli, 3.10 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen