3. Liga : (Noch) keine Panik an der Lübecker Lohmühle

Avatar_shz von 15. Oktober 2020, 16:06 Uhr

shz+ Logo
Da hilft auch kein Beten: Trainer Rolf Landerl und der VfB Lübeck sind nach vier Spielen in der 3. Liga noch sieglos – doch es gibt Hoffnung, dass der Knoten beim Aufsteiger bald platzt.
Da hilft auch kein Beten: Trainer Rolf Landerl und der VfB Lübeck sind nach vier Spielen in der 3. Liga noch sieglos – doch es gibt Hoffnung, dass der Knoten beim Aufsteiger bald platzt.

Der noch sieglose Fußball-Drittligist VfB Lübeck hat erklärbare Startschwierigkeiten und bewahrt deshalb Ruhe.

Lübeck | Noch schrillen die Alarmglocken in der Stadt der sieben Türme nicht. An der Ostsee kann es auch einmal stürmisch werden. Vier Spiele, zwei Punkte, zuletzt 1:4 beim TSV 1860 München – man könnte es Fehlstart nennen. In Wirklichkeit ist es ein holpriger Saisonauftakt des Aufsteigers, der erklärbar ist. Ruhe bewahren lautet daher die Devise beim noch sieg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen