Neuer Wehrführer leitet Mammutsitzung

Ehrungen bei der FF Tremsbüttel (von links): Die beiden Neu-Ehrenmitglieder Robert Rolland und Herbert Boese; Bernd Hoffmann (30 Jahre aktiv); Ehrenwehrführer Hans Höppner, der neue Wehrführer Jürgen Schaa; Kevin Uecker (zehn Jahre in der Wehr); Bürgermeister Norbert Hegenbart.
Ehrungen bei der FF Tremsbüttel (von links): Die beiden Neu-Ehrenmitglieder Robert Rolland und Herbert Boese; Bernd Hoffmann (30 Jahre aktiv); Ehrenwehrführer Hans Höppner, der neue Wehrführer Jürgen Schaa; Kevin Uecker (zehn Jahre in der Wehr); Bürgermeister Norbert Hegenbart.

shz.de von
19. Januar 2015, 12:58 Uhr

Noch keine vier Monate im Amt, meisterte Jürgen Schaa (54) als neuer Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Tremsbüttel, die Leitung der Jahresversammlung mit Bravour. Es war gleich eine Mammutsitzung von fast vier Stunden Dauer. Hinterher gab es viel Lob und Schulterklopfen für den neuen Mann an der Spitze der 46-köpfigen Wehr.

Jürgen Schaa dankte seinem Vorgänger Marcus Jurga (40) mit einem großen Präsentkorb für dessen achtjährige Wehrführer-Tätigkeit. Und noch ein weiterer ehemaliger Wehrführer der FF Tremsbüttel stand im Mittelpunkt: Hans Höppner (59), Wehrführer 1991-2006 und außerdem sechs Jahre „zweiter Mann“, wurde zum Ehrenwehrführer der „Schloss-Gemeinde“ ernannt, bleibt aber auch im 41. Feuerwehr-Dienstjahr aktiv.

In seinem ersten Jahresbericht erwähnte Wehrführer Jürgen Schaa die sehr hohe Zahl von 43 Einsätzen: neun Brandeinsätze (darunter zwei Großfeuer), 25 technische Hilfeleistungen (davon 11 Unwetter-Einsätze an einem Abend), eine Sicherheitswache, eine Alarmübung und sieben Fehlalarme überwiegend durch Brandmeldeanlagen.

Abgeschlossen wurde im Berichtsjahr der Austausch der Einsatzschutzkleidung, immerhin ein 40  000-Euro-Vorhaben. Derzeit beschäftigt sich eine Planungsgruppe mit der Beschaffung und Ausstattung eines gebrauchten Mehrzweckfahrzeugs (MZF/MTW), dessen Indienststellung man zur Jahresmitte erhofft.

Auf ein besonderes Ereignis bereitet sich die FF Tremsbüttel bereits seit längerer Zeit intensiv vor: Am 26. März 1890 unter dem Namen „FF Vorburg-Tremsbüttel“ gegründet, soll im Sommer das 125-jährige Bestehen groß gefeiert werden, und zwar am 10. Juli mit dem offiziellen Festkommers im Festzelt und einen Tag später mit der Ausrichtung des 60. Amtsfeuerwehrfestes Bargteheide-Land. Zuvor, am 28. März, feiert die Wehr ihr traditionelles Stiftungsfest in der „Alten Kornmühle“ des Schlosses Tremsbüttel.

An der Versammlung nahmen neben Tremsbüttels Bürgermeister Norbert Hegenbart, Amtswehrführer Hans Kunde (Hammoor) und Ehrenamtswehrführer Gustav Stoffers (Elmenhorst-Fischbek) auch die Nach-bar-Wehrführer aus Fischbek, Todendorf und Rohlfshagen teil.









zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen