zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. August 2017 | 05:51 Uhr

Neubau ist kleiner, aber dafür feiner

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Kirchengemeinde Braak baut neues Gemeindehaus

Ein neues Gemeindehaus für die Auferstehungskirche, die seit 2008 zur Kirchengemeinde Alt-Rahlstedt gehört, ist derzeit in Bau. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. Baubeginn war im November, Fertigstellung soll spätestens im Juni sein.

„Ich freue mich sehr auf ein schönes, neues Gemeindehaus. Wir haben uns verkleinert, aber gleichzeitig verbessert hinsichtlich Qualität und Energiekosten“, sagt Pastorin Inga Kretzschmar. Die Gesamtkosten betragen 390 000 Euro. Mit dem Bau wurde der Architekt Matthias Klasen von „Dohse Architekten“ aus Hamburg beauftragt.

Das neue Gemeindehaus wird in massiver Bauweise mit schrägem Pultdach erstellt und wird durch die hohe Energieeffizienz günstiger in er Bewirtschaftung sein als das alte Haus, das abgerissen wurde. Es war sanierungsbedürftig und hatte sehr hohe Betriebskosten. Das Pultdach wird innen mit einer Akustikdecke abgehängt.

Das neue Gemeindehaus hebt sich einerseits durch ein dunkleren Verblendstein von Kirche und Pastorat ab, vervollständigt andererseits aber auch das ganze Ensemble. Das neue Gemeindehaus hat etwa 130 Quadratmeter. Ein großzügiges Foyer führt in das Herzstück, den 65 Quadratmeter großen Gemeindesaal. Außerdem verfügt es über eine Küche, einen Abstellraum sowie Sanitäranlagen inklusive Behindertentoilette.

Nach einer lange Phase des Loslassens vom alten Haus, mit dem viele Erinnerungen verbunden sind, freuen sich nun alle Pastoren und die 10000 Gemeindemitglieder auf die Fertigstellung des neuen Hauses.





Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Feb.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen