Neu: Teambildung in der Musikschule

Musikschulchef Alireza Zare (2. v. li.) mit den neuen Dozenten (v. li.) Peter Erdmann, Schi-Itschi Nakagawa, Martin Schmidt und Fachbereichsleiterin Ellen Studtfeld.  Foto: Olbertz
Musikschulchef Alireza Zare (2. v. li.) mit den neuen Dozenten (v. li.) Peter Erdmann, Schi-Itschi Nakagawa, Martin Schmidt und Fachbereichsleiterin Ellen Studtfeld. Foto: Olbertz

Der erste Schritt ist gemacht: Mit Ellen Studtfeld hat die Oldesloer Musikschule die erste Dozentin fest angestellt. Die Reinfelderin ist zukünftig Fachbereichsleiterin für den Elementarbereich.

Avatar_shz von
09. Januar 2009, 10:19 Uhr

Bad Oldesloe | Da strahlt Alireza Zare. Der musikpädagogische Leiter der Oldesloer Musikschule macht sich dafür stark, dass seine Einrichtung in den Verband der Deutschen Musikschulen (VDM) aufgenommen wird. Seit Jahresbeginn ist er bei der Erfüllung der Aufnahmekriterien einen gehörigen Schritt weiter. "Wir haben die erste Dozentin fest angestellt", verkündete er gestern stolz. Ellen Studtfeld wird die Fachbereichsleitung für den Elementarbereich übernehmen.

Die Reinfelderin ist Mutter von fünf Kindern. "Ich bin mit Hausmusik groß geworden - das gestaltet das soziale Miteinander ganz anders", schwärmt sie. Musik sei schon immer ihr großes Hobby gewesen. Neun Jahre spielte sie Geige, seit fünf Jahren lernt sie Gitarre, sie unterrichtet Flötenschüler. Bereits seit 2007 ist sie als Dozentin für die Musikschule tätig und bringt Kindern im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren die Welt der Musik näher. "Die Arbeit ist was ganz Besonderes, Bereicherndes", berichtet Ellen Studtfeld. "Wir sind alle mehr so Einzelkämpfer, die für ihre Stunden kommen und dann wieder gehen, kein Team. Das soll anders werden", erläutert sie als ersten Arbeitsansatz.

Doch Alireza Zare hat noch viel mehr mit ihr vor. "Festangestellte sind wichtig, um die Struktur der Musikschule zu verändern. Die Arbeit in sich wird verbindlicher", erklärt er: "Gerade die Arbeit im Elementarbereich ist wichtig, denn wir haben noch was vor." Unter anderem sollen gemeinsam mit Kindergärten Projekte entwickelt werden.

Parallel dazu wird aber auch weiter an der Aufnahme in den VDM gearbeitet. Dazu braucht die Musikschule noch weitere Fachbereichsleiter, mehr Ensemblearbeit und einen deutlich höheren kommunale Förderanteil. "Wenn wir aufgenommen werden, können wir Zuschüsse vom Land bekommen", erklärt Zare. Weitere Vorteile seien die Fortbildungen, auf die festangestellte Dozenten geschickt werden könnten. Diese Lehrgänge seien für Verbandsmitglieder deutlich günstiger. Dadurch verspricht sich der Musikschulleiter, besser qualifiziertes Personal für Angebote im Bereich der Ganztagsschulen.

Dieser Sektor boomt bei der Musikschule ungemein. Waren es im vergangenen Jahr noch fünf Kurse, müssen jetzt bereits elf angeboten werden. Tendenz weiter steigend. Der Zielgruppe Ganztagsschule muss sich die Einrichtung auch stellen. Alireza Zare: "Wir merken, dass die Kinder keine Zeit mehr haben, nachmittags früh zum Instrumentalunterricht zu kommen."

Die Schülerzahl an der Musikschule ist mittlerweile auf mehr als 800 angestiegen. Um den Bedarf auch weiterhin decken zu können, wurden fünf neue Lehrer verpflichtet. Damit unterrichten an der Königstraße und den ausgelagerten Räumen mittlerweile 41 Musiklehrer.

Peter Erdmann machte seine ersten musikalischen Schritte an der Oldesloer Musikschule. Dann zog es ihn nach Norwegen - in Trondheim studierte Erdmann Gitarre. Seit einem Jahr ist er zurück und unterrichtet jetzt unter anderem in Oldesloe.

Schi-Itschie Nakagawa lebt in Lübeck, wo er auch studierte. An zwei Tagen in der Woche unterrichtet er Gitarre und E-Gitarre in Pinneberg. Alireza Zare ist froh, ihn auch für einen Tag nach Oldesloe holen zu können. Damit verfügt diese Fachschaft jetzt über sechs Lehrer. Zare: "Die Nachfrage nach Gitarre ist nach wie vor groß."

Erstmals können auch Kurse für Kontrabass oder E-Bass belegt werden. Martin Schmidt wird diese Instrumente unterrichten. Er hat in Berklee/Boston studiert, war mit Olivia Molina sowie der Old Merrytale Jazzband auf Tour und arbeitet zurzeit an einem Projekt mit französischen Chansons. Er soll vor allem den Jazzbereich in Oldesloe voran bringen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen